Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Drei eiskalte Punkte von Grödig in Hohenems

In der 24. Runde der Regionalliga West konnte im Schlagerspiel der World-of-Jobs VfB Hohenems den Favoriten SV Grödig durchaus fordern. Grödig im Abschluss in Hälfte eins nicht konsequent genug, Hoheenms vergibt zwei tolle Möglichkeiten nach Wiederanpfiff. Grödig macht aber dann doch den Sack zu und gewinnt mit 2:0. Anif spielt am Sonntag um 15 Uhr gegen Pinzgau-Saalfelden und kann mit einem Sieg den alten drei Punkte Vorsprung auf Grödig wieder her stellen.

 

Spiel der vergebenen Möglichkeiten

Großes Verletzungspech bei den Hausherren – zur langen Liste kamen am Samstag auch noch Johannes Klammer und Tim Wolfgang dazu – also zwei sehr wichtige Spieler. Grödig hat die erste Möglichkeit im Spiel, Sefa Gaye die erste Chance für Hohenems. In Summe dann aber doch ein klares Chancenübergewicht für den Favoriten Grödig bis zum Halbzeitpfiff, es blieb aber beim 0:0. Glück für Grödig nach Wiedernapfiff – Matthias Brugger und Camillo Häusle hätten eigentlich Hahenems in Führung schießen müssen. Grödig aber eiskalt. In die Drangphase der Hausherren hinein trifft Luka Dzidziguri in der 69. Minute zum 1:0. Resul Omerovic macht dann in der 85. Minute den Sack zu. Die engagierte Leistung von Hohenems bleibt unbelohnt – Grödig demostriert wieder einmal warum man auf Platz zwei der Tabelle steht.

Mario Messner, Trainer SV Grödig: „In der ersten Halbzeit ist es uns nicht gelungen aus vier Topchancen ein Tor zu machen. Anfang der zweiten Halbzeit hätte aber Hehenems durchaus in Führung gehen können. Unser Galie hat uns in dieser Phase das 0:0 gerettet. Am Ende konnten wir aber dann doch den Dreier fixieren!“

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus