Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Blitzstart von Grödig gegen Kitzbühel

Ein heißes Duell hat man in der 27. Runde der Regionalliga West von der Partie SV Grödig gegen den FC Eurotours Kitzbühel erwartet. Kitzbühel konnte aber an den Kantersieg der letzten Runde nicht anschließen, Benedikt Pichler gelang ein Doppelschlag und bereits nach elf Minuten führt Grödig mit 2:0. Auch das dritte Tor fällt in der ersten Hälfte, in Hälfte zwei Kitzbühel besser – aber ohne Torerfolg. Anif siegt in Wörgl 3:1 und damit weiterhin vier Punkte Rückstand von Grödig auf Anif in der Tabelle.

 

Verdienter Erfolg

Mario Messner, Trainer SV Grödig: „In der ersten Halbzeit waren wir wirklich extrem stark. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass sich Kitzbühel vom letzten Kantersieg noch ausgeruht hat. Uns hat natürlich ein Doppelschlag in den ersten Minuten von Benedikt Pichler in die Karten gespielt. Nach elf Spielminuten haben wir mit 2:0 geführt. Mit dem 3:0 in der 38. Minute durch Resul Omerovic schien die Partie entschieden. Wir haben es dann in Hälfte zwei zu locker genommen, kamen aber nicht wirklich in Gefahr. Zwei angebliche Abseitstore wurden uns aberkannt, in Summe war es aber ein klarer und absolut verdienter Erfolg. In Hälfte zwei fallen keine Tore mehr – meine Mannschaft gewinnt mit 3:0.“

Englische Woche mit Titelentscheidung

Zu Christi Himmelfahrt am 10. Mai 2018 spielt Grödig in Altach, Anif empfängt Alberschwende. Sollte Anif gewinnen was höchstwahrscheinlich ist, darf sich Grödig keinen Punkteverlust leisten. Dann wäre nämlich die Meisterschaft schon vor dem ultimativen Duell Grödig gegen Anif am 13. Mai faktisch entschieden, da Anif die wesentlich bessere Tordifferenz aufweist.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus