Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Last-Minute-Tor sichert dem TSV St. Johann einen Punkt in Grödig

Für den SV Grödig hat die neue Saison der Regionalliga West sicherlich nicht nach Wunsch begonnen. Als klarer Favorit ging man in das Salzburger Derby gegen TSV McDonald's St. Johann, musste sich aber am Ende mit einem Punkt begnügen. Ein starkes Finish der Gäste brachte Grödig ins Wanken und sorgte in Grödig für einen durchwachsenen Auftakt. Endstand: 1:1. St. Johann hatte sogar noch die Chance auf den Lucky Punch – der Punkt für den Außenseiter ist absolut verdient.

 

Rasante Partie

Trotz der extrem warmen Temperaturen entwickelte sich ein schnelles Spiel auf hohem Niveau. Die erste Halbzeit war hart umkämpft, allerdings waren Torchance noch Mangelware. Kurz nach der Halbzeit dann die Führung für den SV Grödig. Nach einer Wallner Flanke köpfte Schubert das Leder zum 1:0 in die Maschen. Der Gegentreffer war für die Gäste aus St. Johann ein Weckruf.

St. Johann mit starker Schlussphase - Glück für Grödig in der Nachspielzeit

Nach dem Gegentreffer war nur mehr TSV St. Johann am Drücker. Der starke Lukas Beran hatte in der 70. Minute noch Pech bei einem Stangenschuss. Das Auswärtsteam kreierte Chance um Chance. Die Führung der jungen Grödiger Mannschaft war zu diesem Zeitpunkt mehr als glücklich. Fünf Minuten Nachspielzeit gab der Unparteiische. Zeit genug für St. Johann um nicht mir leeren Händen die Heimreise antreten zu müssen.  91. Minute: Der starke Lukas Beran mit dem verdienten Ausgleich. St. Johann hatte noch nicht genug. Kurz vor dem Abpfiff die wohl größte Chance des Spiels. Stangelpass auf Ajibade. Dieser kam sieben Meter vor dem gegnerischen Gehäuse zum Ball, konnte in letzter Sekunde aber noch von einem Gegenspieler gestört werden. In Summe ein verdientes Unentschieden mit leichten Vorteilen für den TSV St. Johann.

Mario Messner, Trainer SV Grödig: „Im Großen und Ganzen ein verdientes Unentschieden. Wir konnten nach dem Führungstreffer leider nicht nachlegen. Der Gegner lieferte ein starkes und aggressives Spiel mit dem unsere jungen Spieler ihre Probleme hatten. Daraus können unsere Spieler aber noch viel lernen!“

Ernst Lottermoser, Trainer TSV St. Johann: „Trotz der Hitze ein tolles Spiel auf hohem Niveau. Nach dem Gegentreffer waren eigentlich nur mehr unsere Jungs am Drücker. Der Ausgleich hätte schon früher fallen können. Zum Glück schob Beran zum verdienten Ausgleich ein.  Aufgrund der Chancen in der Schlussphase hätten wir fast noch die Partie gedreht.“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus