Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Überraschung im Ländle-Derby zwischen den Altach Amateuren und dem FC Langenegg

Die Altach Amateure bekamen es bereits in der 1. Runde der Regionalliga West mit dem Aufsteiger FC Langenegg zu tun. Der Meister der Vorarlberg Liga reiste als klarer Außenseiter zum Derby in die Cashpoint-Arena nach Altach. Zur Überraschung vieler Experten, entführte Langenegg mit einem 2:0 Sieg drei wichtige Punkte aus Altach. Ein bitterer Auftakt für die Altacher.

Keine aufregenden Szenen in der ersten Halbzeit

Trotz der tropischen Temperaturen fanden zahlreiche Zuschauer den Weg in die Cashpoint-Arena um Ihre Teams zu unterstützen. Die erste Halbzeit bot allerdings keine Höhepunkte und so beendete der Unparteiische die erste Halbzeit mit einem 0:0

Kapitän Patrick Maldoner bringt Langenegg auf die Siegerstraße

In der 56. Minute läuft ein Angriff des FC Langenegg über die linke Seite. Ein Querpass im Mittelfeld erreicht Kapitän Maldoner in aussichtsreicher Position. Dieser fackelt nicht lange und hämmert das Leder aus gut 25 Metern in das gegnerische Gehäuse. Ein nicht ganz unhaltbarer Treffer. Der Unterdog mit der Führung! Für die Altacher natürlich ein Schock. Nun waren Sie wieder gefordert um nicht mit einem negativen Ergebnis in die Saison zu starten. Die extrem warmen Bedingungen machten die Aufgabe natürlich nicht leichter.

Torschütze Bentele mit „Mbappé“ Jubel-Pose

Die Altach Amateure hätten genug Möglichkeiten vorgefunden um den Ausgleich zu erzielen. Das Runde wollte an diesem Nachmittag aber nicht in das Eckige. Auf der Gegenseite schlugen die Langenegger noch einmal eiskalt zu. Nach einem weiten Abschlag landete der Ball bei Kevin Bentele. Dieser schüttelte den Verteidiger gekonnt ab und behielt im Eins gegen Eins mit dem Tormann die Oberhand. Der Torschütze feierte seinen ersten Saisontreffer mit dem „Mbappé“ Torjubel.

Klaus Nussbaumer, Trainer ZIMA FC Langenegg: „Eine sehr enge Partie. Die Altacher hatten auch zahlreiche Möglichkeiten, konnte diese aber zum Glück nicht nutzen. Wir waren sehr effizient und freuen uns natürlich, dass wir die drei Punkte mitnehmen können!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus