Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse Nord

Abersee will endlich den erhofften Aufstieg schaffen

Nach schwachem Start in der 1. Klasse Nord konnte sich der USC Abersee immer besser stabilisieren und geht so als verdienter Tabellenzweiter in die Winterpause. Ziel für die Truppe von Trainer Manuel Stadler bleibt dabei, wie bereits zu Saisonbeginn, weiterhin der Aufstieg.

 

Im Winter stehen auch in Abersee, wie bei so vielen Vereinen, die Vorbereitung an sich und ebenso verschiedene Hallenturniere auf dem Programm. So wird der USC u.a. an der Landesmeisterschaft in der Halle und auch am Salzburger Stier teilnehmen. Für Trainer Stadler eine gelungene Möglichkeit nach dem intensiven Herbst. In der Herbstrunde schaffte es sein Team erst ab etwa der Hälfte der Spiele die eigene Leistung zu stabilisieren und somit Punkte einzusammeln. Zurückgeworfen wurde die Mannschaft dabei auch von zwei Kreuzbandrissen von Leistungsträgern, die erst spät kompensiert werden konnten.

Endlich der Aufstieg

Bereits vor Saisonbeginn war das große Ziel in Abersee klar – der Aufstieg. „Unser Ziel war von Beginn an der Aufstieg, an diesem Ziel werden wir auch im Frühjahr festhalten“, so Stadler. Nachdem der USC in den letzten beiden Jahren zweimal hintereinander knapp am Aufstieg gescheitert ist, wollen sie im Frühjahr endlich den Sack zu machen und den erhofften Aufstieg endlich bewerkstelligen. Dabei glaubt der Trainer fest an seinen vorhandenen Kader und plant keine Transfers, vorausgesetzt es bleiben über den Winter alle Spieler fit. Mit Trainingsstart Anfang Februar sollen die Grundsteine für das Unternehmen Aufstieg gelegt werden und mit einem Trainingslager im März gefestigt werden. Bereits am 18. März startet Abersee dann in die Frühjahrssaison, mit einem Nachholspiel beim SV Nußdorf. In diesem Spiel sollen bereits die ersten wichtigen Punkte für den Aufstieg gesammelt werden.



Kommentare powered by Disqus