Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SV Wals-Grünau 1b bleibt durch 3:1 Sieg gegen St. Georgen im Titelkampf

Am 7. Spieltag der 1. Klasse Nord trafen in der Top-Partie der Erstplatzierte USV St. Georgen auf Verfolger SV Wals-Grünau 1b. Der Tabellenführer konnte bislang jedes Spiel in dieser Saison gewinnen, zudem verloren die Grünauer in der letzten Woche gegen den zweiten Abersee. Trotz der Favoritenrolle der Gäste, überzeugten die Hausherren mit einer tollen Leistung nahezu auf ganzer Linie und gewinnen den Ligaschlager verdient mit 3:1. St. Georgen muss also im siebten Spiel die erste Niederlage hinnehmen.

 

Umstellung macht sich für Wals-Grünau bezahlt

Schon vor dem Beginn der Partie, war der Druck auf Grünauer Seite sehr groß, denn mit einem Sieg der St. Georgener würde man immer mehr den Anschluss im Titelkampf verlieren. Aus diesem Grund veränderte Trainer Helmut Rottensteiner die Aufstellung in ein 4-3-3 System. Doch das Risiko zahlte sich aus, denn die Heimmannschaft startete sehr gut ins Spiel. Noch keine zwei Minuten sind gespielt, da kommt es schon zur ersten Top-Möglichkeit durch Florian Ressel, doch der Stürmer kann seine Chance zur Führung nicht nutzen. In Minute zwölf haben die Fans dann das erste Mal Grund zum jubeln. Christian Auer bringt eine Flanke von der rechten Seite. Am zweiten Pfosten wartet Niklas Sturm, der sich den Ball annimmt, einmal vorlegt und überlegt am Torwart vorbeischiebt zum 1:0. Knappe zehn Minuten später wird ein Wals-Grünau-Angreifer im Strafraum gefoult, woraufhin der Schiedsrichter auf Elfmeter entscheidet. Ressel macht es diesmal besser und verwertet sicher zum 2:0 für die Heimmannschaft. Wals-Grünau kommt nach dem zweiten Treffer zu weiteren 100%-igen Torchancen, können die Führung aber bis dahin nicht weiter ausbauen. Kurz vor der Halbzeit wird St. Georgen das erste Mal gefährlich. Nach einem schönen Pass in die Tiefe blockt ein Grünauer Abwehrspieler zunächst einen Schuss, doch der Ball fällt Wolfgang Friedl vor die Füße, dieser macht den Anschlusstreffer zum 2:1 Pausenstand.

Grünau findet besseres Ende einer ausgeglichen zweiten Halbzeit

In Durchgang zwei wird die Partie in den ersten 25 Minuten auf den Kopf gestellt. St. Georgen ist spielerisch besser und drückt auf den Ausgleich. Allerdings kommen die Gäste zu keinen zwingenden Tormöglichkeiten. Die Einwechslung von Grünau-Spielmacher Daniel Ganzenhuber bringt eine erneute Wende im Spiel und die Rottensteiner-Truppe kommt zu weiteren Möglichkeiten zum dritten Treffer, trotzdem bleibt es bis zur 90. Minute spannend. In der letzten Aktion der Partie machen die Walser allerdings den Deckel drauf. Nach einem Handelfmeter und einer roten Karte für St. Georgen Mittelfeldspieler Martin Kreil, tritt ein weiteres Mal Florian Ressel zum Elfmeter an. Der Stürmer bleibt ein schon wieder eiskalt und trifft zum 3:1 Endstand. St. Georgen bleibt trotz der Niederlage auf Platz eins. Wals-Grünau rückt durch den Sieg auf vier Punkte an den Tabellenführer heran.

Stimme zum Spiel:

„Wir haben gewusst, dass sie davon ziehen, wenn wir nicht gewinnen. Aber wir haben mit einer spielerisch und kämpferisch sehr guten Vorstellung das Spiel gewinnen können. Vor allem die erste Halbzeit war bis jetzt unsere beste Saisonleistung. Wir haben mit der Aufstellung ein Risiko auf uns genommen, aber die Mannschaft hat die Pläne super umgesetzt.“

 

von Jakob Stöllinger

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus