Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Unentschieden im Titelkracher zwischen USV Hüttschlag und USV Zederhaus

Am 19. Spieltag der 1. Klasse Süd kam es zum Top-Duell zwischen dem Dritten USV Hüttschlag und dem Tabellenführer USV Zederhaus. Hüttschlag hat zwar ein Spiel mehr als ihre direkten Aufstiegskonkurrenten, jedoch hätten sie durch einen Sieg punktegleich mit ihrem Gegner ziehen können. Am Ende trennen sich aber beide Mannschaften nach einem 1:1 die Punkte, was die Spannung im Titelkampf weiterhin hoch hält.

Starker Wind prägt die erste Halbzeit

Das Spitzenspiel der 1. Klasse Süd zog ca. 250 Fans auf den Kunstrasen nach Hüttschlag. Doch leider können die Zuschauer zu Beginn der Partie wetterbedingt keinen Fußball auf hohem Niveau betrachten, weil der starke Wind in Hüttschlag das Spiel sehr beeinträchtigt. Viele Angriffe führen deswegen zu dementsprechend vielen Standardsituationen. In der 27. Minute kommt es dann durch einen Freistoß zur ersten strittigen Situation im Strafraum. Nach einer Flanke wird ein Zederhaus-Angreifer im gegnerischen Sechzehner gefoult, woraufhin der Schiedsrichter ohne zu zögern auf den Punkt zeigt. Michael Fünfleitner tritt an und verwertet eiskalt zum 0:1. Nach der Führung bleibt die Partie bis kurz vor der Pause ohne nennenswerte Chancen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit bekommen die Hausherren noch einen Eckball. Die Hereingabe wird von der Zederhauser Abwehr zwar geklärt, doch der Ball kommt ca. 30 Meter vorm Tor zu Hüttschlag-Verteidiger Johannes Höller, der sich ein Herz nimmt und den Ball perfekt im Tor zum 1:1 Pausenstand versenkt.

Hüttschlager Offensivspiel bleibt unbelohnt

Mit Beginn des zweiten Durchganges sind die Hausherren die tonangebende Mannschaft und dominieren ihren Gegner in vollen Zügen. Hüttschlag erarbeitet sich einen Hochkaräter nach dem anderen, jedoch scheitert es an der Chancenverwertung. Seien es Querpässe innerhalb des Strafraumes oder eins gegen eins Situationen gegen den Zederhaus-Torwart Markus Pichler, Hüttschlag schafft es nicht die verdiente Führung zu erzielen. Zederhaus findet praktisch über die gesamte zweite Halbzeit hinweg nicht mehr statt und man hat das Gefühl als seien sie körperlich etwas angeschlagen, wohingegen die Hüttschlager mit ihrem Power Play spielerisch überzeugen. In der Schlussviertelstunde kommt es zudem noch zu zwei vermeintlichen Elfmetern  für Hüttschlag durch ein Foul und ein Handspiel, doch der Pfiff des Unparteiischen bleibt aus. Bis zum Ende verteidigen die Zederhauser das 1:1 und nehmen somit einen eher gewonnenen Punkt aus dem Top-Spiel mit. Der FC St. Veit übernimmt dank ihres Sieges im Parallelspiel die Tabellenführung. Der Verlierer dieses Spieltages ist der USV Hüttschlag, der trotz einer sehr guten Leistung mit drei Zählern Rückstand und einem Spiel mehr auf Rang drei hinter den beiden Titelkonkurrenten steht.

Stimme zum Spiel

Thomas Kendlbacher, Trainer USV Hüttschlag:

„Ich bin zwar stolz auf meine Mannschaft, aber ich hätte mir mehr erhofft, weil eigentlich nur wir gespielt haben. Auch wenn ich so etwas nicht gerne sage, aber der Schiedsrichter war auch mitentscheidend, weil er mindestens einen Elfmeter für uns geben hätte müssen. Zederhaus hat mit viel Kampf und Glück einen Punkt gewonnen, wir haben leider zwei verloren.“ 

 

von Jakob Stöllinger

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus