Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der TSV Unken liebäugelt mit der 2. Landesliga!

In der Spielzeit 2016/17 krönte sich der TSV Unken mit 70 von insgesamt 72 möglichen Punkten zum Meister in der 2. Klasse Süd/West. Auch eine Etage höher lief es für Unken wie am Schnürchen und so lehrte die Crew rund um Trainer Gerhard Pfaffenbichler vielen 1. Klasse Süd-Mannschaften das Fürchten. Für den Durchmarsch in die 2. Landesliga hat es letztendlich knapp nicht gereicht. Doch heuer soll es mit dem Aufstieg klappen.

 

 

Jammern auf höchstem Niveau

Als Liganeuling und Verein, der jahrzehntelang eher nördlich ausgerichtet war, war Unken für viele Teams der 1. Klasse Süd die große Unbekannte. Doch gleich vom Saisonstart weg zeigten die Pfaffenbichler-Schützlinge in teils beeindruckender Manier, wozu sie in der Lage sind. Der TSV überwinterte als Aufsteiger auf dem sensationellen fünften Tabellenplatz, dank eines hervorragenden Frühjahres ging es am Ende noch einen Rang hinauf. Für den Aufstieg in die 2. Landesliga reichte es letztendlich knapp nicht. "Mit der Saison können wir ganz zufrieden sein. Vor allem das Frühjahr verlief sehr positiv. Durch unnötige Niederlagen haben wir uns schlussendlich um den Aufstieg gebracht", zog Unkens Sektionsleiter und Spieler Florian Wimmer sein Resümee. Die Pläne für die bald beginnende Spielzeit sind längst geschmiedet und da wollen die Unkener hoch hinaus. "Wir wollen um den Aufstieg mitspielen", bringt es Wimmer auf den Punkt. 

 

Keine Abgänge, dafür punktuelle Verstärkungen

Will man sich als Verein neue Spieler angeln, dann ist man beim TSV Unken definitiv an der falschen Adresse. "Bei uns bleibt alles so wie es ist", ist Wimmer heilfroh, dass seine eingespielte Mannschaft unverändert in die neue Saison starten wird. Punktuell wird in Sachen Spielerpersonal sogar zugelegt. Mit Stefan Huber (Wals-Grünau) heuert ein Keeper an, der viel Routine und Erfahrung aus höheren Ligen mitbringt. Zudem werden mit Markus Berger und Marc Fernsebner zwei Nachwuchskicker in den Kampfmannschaftskader gezogen. Der erste richtige Bewährungstest wird für die Unkener am 21. Juli über die Bühne gehen. Da trifft man in der ersten Runde des Salzburger Landescups auf den USK Rauris.

 

Und wer wird Weltmeister, Herr Wimmer?

"Meine ersten drei Tipps sind allesamt umgefallen. Nun tippe ich auf Frankreich."

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter