Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Kartenserie beschert Lenzing vier Ausschlüsse und Unken vier Tore!

Bereits in der zweiten Runde der 1. Klasse Süd, wurde das Duell zwischen dem SK Lenzing und TSV Unken zu einem richtungsweisenden Spiel. Der TSV Unken wollte nach der Heimpleite im ersten Spiel unbedingt anschreiben. Mit einem 4:0 Auswärtssieg gelang dies auch in einem sehr ereignisreichen Spiel. Mit vier Ausschlüssen konnte der SK Lenzing nicht dauerhaft mithalten und somit war die Niederlage schlussendlich verdient. Nach einem durchaus erfolgreichen Start in die Meisterschaft, muss der Verein aus Lenzing diese Niederlage schnell abschütteln und in der kommenden Woche wieder eine gewohnt starke Leistung auf den Platz bringen.

 

Heimmannschaft will gleich aufzeigen

Bereits zu Beginn der Partie, wollten beiden Mannschaften einen guten Start hinlegen. SK Lenzing nutzte den Heimvorteil, um sich einige gute Chancen herauszuspielen. Leider wurden diese zu leichtfertig vergeben. Dies könnte sich aber schnell rächen! Mit einem langen Ball nutzte der TSV Unken eine Unachtsamkeit in der gegnerischen Abwehr und konnte in der 30. Minute den wichtigen Führungstreffer in einer spannenden Partie erzielen. Hannes Pfaffenbichler war der Nutznießer und stellte somit auf 1:0 für die Auswärtsmannschaft. Mit einer knappen Pausenführung ging es dann auch in die Halbzeit. Keine der beiden Mannschaften konnte noch ein Ausrufezeichen setzen.

 

Kartenserie entscheidet das Spiel

Mit einer knappen Führung wollte der TSV Unken den Schwung in die zweite Hälft mitnehmen und nachlegen. Der SK Lenzing war leider mit einigen Schiedsrichterentscheidungen nicht zufrieden und verfing sich im Lauf des Spiels in einige Wortgefechte mit dem Unparteiischen. Dieser lies nicht mit sich diskutieren und unterband dies mit zahlreichen Gelbe Karten für die Heimmannschaft aus Lenzing. Bereits in der 53. Minute sah der erste Spieler als Konsequenz die Ampelkarte und musste das Spielfeld verlassen. Dadurch ergaben sich zahlreiche gute Räume für den TSV Unken. In der 55. Minute war es dann wieder so weit. Goalgetter Pfaffenbichler bekam einen gut getimten Pass in den Lauf und erhöhte auf 2:0. Anstatt sich auf das Spiel zu konzentrieren, wurde der SK Lenzing mit zwei weiteren Platzverweisen in der 60. Und 62. Minute bestraft. Mit Drei Mann weniger auf dem Platz, musste man in der 75. Minute das nächste Tor durch Bogdan Vacarescu hinnehmen. Beim Stand vom 0:3 musste der SK Lenzing den nächsten Platzverweis verdauen. In der 87. Minuten traf Martin Oravec zum 4:0 Endstand. Ein sehr ereignisreiches Spiel zwischen SK Lenzing und dem TSV Unken endet somit 0:4.

 

Florian Wimmer, Sektionsleiter TSV Unken: “Wir haben in den kommenden Wochen noch schwierige Aufgaben vor uns, darum war es heute sehr wichtig voll zu Punkten. Durch die zahlreichen Platzverweise hat sich der Gegner mehrmals selbst geschwächt. Wir haben aber unser Spiel über die vollen 90 Minuten konsequent durchgezogen und können somit mit verdienten 3 Punkten nachhause fahren“.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter