Trainingslager organisiert von Ligaportal

1. Landesliga

Verfolgerduell geht an den SK Adnet

Am vergangenen Spieltag ließen beide Titelaspiranten wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft liegen. Umso wichtiger war für beide Seiten das Spitzenspiel der 11 Runde der 1 Landesliga zwischen dem 3 platziertem SK Adnet und dem 2 platziertem SK Strobl. Etwa 350 Zuseher verfolgten das Topspiel, welches die Heimmannschaft in einer hart umkämpften Partie mit 2:0 gewann. Damit zieht der SK Adnet in der Tabelle an Strobl vorbei und ist somit der erste Verfolger von Spitzenreiter Oberndorf.

Adnet weiß Chancen besser zu nutzen

In der Partie wird von Beginn an um jeden Ball gekämpft. Keine der beiden Mannschaften versteckt sich und beide könne gute Chance verzeichnen. Die Beste hat in Minute 24 Haipl, der nach einem Pass in die Tiefe von Yüksel aber nur die Latte trifft. Auf der anderen Seite können die Gäste in Minute 32 mit einem Stanglpass brandgefährlich werden. Doch die Adneter Abwehr kann mit Müh und Not klären. In Minute 43 macht es die Heimelf besser und erzielt das 1:0. Nach Zuspiel von Ebner lässt Haipl einen Gegenspieler alt aussehen, zieht in den Strafraum und trifft kaltschnäuzig ins lange Eck. In den Minuten 56 und 57 kommt der Auftritt von Strobl Kicker Karer, der aber nicht von Erfolg gekrönt ist. Zuerst bringt er den Ball im Tor unter, doch das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits. Danach fliegt ein Ball hoch zur Mitte, Adnet Torhüter Meissnitzer greift daneben und eröffnet Karer damit eine gute Möglichkeit. Dieser erreicht die Kugel aber knapp nicht und verabsäumt die Chance auf den Ausgleich. Drei Minuten später macht es der SK Adnet erneut besser und erhöht auf 2:0. Nach einem weiten Pass nach vorne verschätzt sich die Verteidigung der Gäste und muss dann zusehen wie Haipl, der beste Mann am Spielfeld, einen Doppelback zum 2:0 schnurrt. Nach dem 2 Tor eigeignen sich noch einige Chancen auf beiden Seiten, doch Adnet verwaltet die Führung geschickt und gewinnt das 6 Punkte Spiel mit 2:0.

Stimme zum Spiel:

Günter Lugmayer, Trainer SK Adnet

„Das heute war ein sehr, sehr enges Spiel. Strobl war wie erwartet stark und hinten kompakt. Wir haben aber verdient gewonnen, da wir die besseren Chancen hatten und heute einfach die „geilere“ Mannschaft waren.“

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter