Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Derbe Klatsche für USK Piesendorf

Mit einer regelrechten Klatsche beendete der USK Piesendorf am Sonntag den Spieltag der 1. Landesliga. Bei der 7:0 Auswärtsniederlage kam die Seiler-Elf bei der Reserve des SV Grödig unter die Räder. Konnten die Pinzgauer im ersten Spielabschnitt noch mithalten, so war für sie in der zweiten Hälfte nichts mehr zu holen.

 

Bereits früh nach Spielbeginn war Schiedsrichter Thomas Steinbeck in Grödig gefordert und musste eine knifflige Entscheidung treffen. Beide Mannschaften waren noch in der Findungsphase, als ein berechtigter Elfmeter vom Schiedsrichter gepfiffen wurde. Grödigs Emre Uygur überlegte nicht lange und schnappte sich das runde Leder, welches er ungefährdet zum 1:0 im Tor versenkte (6. Spielminute).

Die Gästemannschaft konnte trotz des frühen Gegentreffers noch Druck auf die Witosek-Elf ausüben und kam so auch zu Torchancen. Dennoch gelang es dem SV Grödig 1b bei einem direkten Gegenzug bereits das 2:0 zu erzielen, es war die 17. Spielminute und Benedikt Pichler erzielte den Treffer. Für den Gästetrainer Franz Seiler ein Treffer mit besonderem Faktor, so konnte doch sein Sohn Niklas Seiler den sehenswerten Assist beisteuern. Mit einem ordentlichen Spiel beider Mannschaften ging die erste Hälfte nun weiter, den Gästen fehlte oftmals auch einfach der letzte Lucky Punch vor dem Tor. Pünktlich entließ Schiedsrichter Steinbeck beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Grödig dreht auf und überrennt die Gäste

Im zweiten Durchgang konnte die Heimelf ihr Spiel konsequenter durchziehen und die Spieler, die auch bereits RLW-Luft schnuppern konnten, machten einen klaren Unterschied aus. In der 55. Spielminute erzielte Moritz Waldmann sehenswert das 3:0 für Grödigs 1b. Nur wenige Ballaktionen später schnürte Kampfmannschaftsleihgabe Michael Pletschacher einen Doppelpack und konnte so den Spielstand auf bereits 5:0 für die Heimelf stellen. Seine Treffer fielen in der 64. und 66. Spielminute.

Den Gästen aus dem Pinzgau war nun die Unterlegenheit nicht mehr abzusprechen und Grödig drehte weiter auf und erspielte sich Chance um Chance. Trotz einer 5:0 Führung schaltete die Wilosek-Elf keinen Gang runter, sondern erhöhte das Tempo nur noch weiter. Emre Uygur erzielte, nur wenige Minuten nach dem Pletschacher-Doppelpack, mit einem schönen Freistoßtreffer von der Strafraumgrenze das 6:0 für die Flachgauer. Den Schlußpunkt unter diese eindeutige Partie setzte erneut Moritz Waldmann in der 85. Minute, bald darauf erlöste Schiedsrichter Steinbeck die Pinzgauer mit dem Schlusspfiff. SV Grödig 1b gegen den USK Piesendorf, 7:0 Endstand.

Stimmen zum Spiel

Daniel Burgstaller, Co-Trainer SV Grödig 1b

„Im ersten Durchgang konnten uns die Gäste das Leben noch schwer machen. Nachdem wir in den letzten Wochen auch ab und an Ausgleichstreffer kurz vor Spielende bekommen haben, wollte die Mannschaft im zweiten Durchgang ordentlich Gas geben. Dies ist ihr gut gelungen.“

Franz Seiler, Trainer USK Piesendorf

„Die erste Halbzeit von uns war nicht so schlecht, durchaus wäre auch die Chance auf ein Tor dagewesen. Im zweiten Durchgang war unser Spiel dann nicht mehr allzu gut und die Grödiger waren einfach klar besser als meine Mannschaft.“

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter