Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Nord A

SSC Großgmain hat noch alle Chancen auf den Aufstieg

Mit einem 2:1-Heimerfolg startete der SSC Großgmain in die Herbstsaison. Am Ende dieser erreichte man den dritten Tabellenplatz und steckt somit mitten im Aufstiegskampf. „Man muss natürlich sagen, dass der ATSV an sich wohl zu stark ist, aber grundsätzlich sind wir noch dabei“, so der Sportliche Leiter Robert Maurer. Die Mannschaft befindet sich aktuell bereits mitten in der Vorbereitung auf die Frühjahrssaison und will dabei erneut starke Leistungen bieten.

 

Aufstiegsrennen noch offen

Zum Abschluss der Herbstsaison verabschiedete sich der SSC im Rückspiel in Neumarkt erneut mit einem überzeugenden Sieg. Mit 5:2 konnte das erneute Duell mit der 1b des TSV Neumarkt gewonnen werden und somit sicherte man sich Platz 3 in der 2. Klasse Nord A. Damit steht man, Punktgleich mit der SG Perwang/Michaelbeuern, nur sechs Punkte hinter dem ATSV Salzburg und hat damit noch alle Chancen auf den Aufstieg. „Im Frühjahr ist für uns an sich nur wichtig, weiterhin anständige Leistungen zu zeigen und unsere Punkte zu sammeln. Natürlich sind wir im Aufstiegsrennen noch dabei, aber ich schätze den ATSV als wohl zu stark ein“, so der Sportliche Leiter. Den aktuellen Kader schätzen die Verantwortlichen als stark genug ein und genau dieser Eindruck wurde im Herbst bereits bestätigt. Dementsprechend wird man auch in der aktuellen Übertrittszeit nicht wirklich aktiv werden. „Es könnte zwar noch etwas passieren, aber Spruchreif ist da noch nichts“, gewährt Maurer Einblick in die Kaderplanung. Die Eröffnung des Aufstiegsrennens in der 2. Klasse Nord A findet dann am 31. März statt. Dazu tritt der SSC Großgmain auswärts bei der 1b des SV Straßwalchen an und hofft auf den ersten Dreier im Frühjahr.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus