Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

USV Perwang gewinnt Derby gegen USV Lamprechtshausen

In der 11. Runde der 2. Klasse Nord A kam es zur Begegnung des USV Perwang und dem USV Lamprechtshausen. Nach dem knappen Sieg über Blau-Weiß Salzburg in der Vorwoche, wollte der USV Perwang im Samstagspiel nachlegen. Vor rund 300 Zusehern setzte sich der USV Perwang nach einer hartumkämpften Partie knapp mit 5:4 durch. 

Power-Offensiver der Perwanger

Schon vor dem Spiel war Trainer Mico Vucanovic klar, dass Lamprechtshausen sehr viele Tore bekommt. Deshalb schickte er seine Truppe mit offensiver Einstellung ins Spiel. Schon in der ersten Minute gelang der Heimmannschaft durch Pavel Varil der Führungstreffer. Ein Auftakt nach Maß. Die Hintermannschaft der Lamprechtshausener wurde völlig überrollt und schon eine Minute später schob Florian Bruckmoser ins eigene Tor ein und erhöhte den Spielstand auf 2:0. Wiederum eine Minute später erhöhte Ionut Stefan Coman nach schönem Kombinationsspiel auf 3:0, gespielt sind erst 3 Minuten. Den ersten Rückschlag musste Perwang bereits in der 7. Minute hinnehmen. Slobodan Gusa sah nach einem Revanchefoul die rote Karte, der Schiedsrichter entschied auf Tätlichkeit. Nichtsdestotrotz ließen sich die Perwanger durch die rote Karte nicht beeinflussen und erhöhten in der 14. Spielminute nach einem perfekt ausgespielten Konter auf 4:0. Der Torschütze wieder Ionut Stefan Coman.  Aufgrund der roten Karte musste Trainer Mico Vucanovic taktisch umstellen und forderte von seiner Mannschaft strikte Defensivarbeit. Kurz vor der Halbzeit konnte Christoph Altendorfer nach einem blöden Fehler der Perwanger Hintermannschaft auf 4:1 verkürzen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Lamprechtshausen machte es noch einmal spannend

Die 300 Zuseher sahen in der ersten Halbzeit nach nur sieben Spielminuten 3 Tore und eine rote Karte. Die zweite Halbzeit versprach so einiges. Der USV Lamprechtshausen versuchte mit einem Mann mehr noch einmal alles, um noch etwas mitnehmen zu können. Mit Erfolg, in der 63. Minute verkürzte Niclas Ster auf 4:2, aber Perwang war im Konter stets gefährlich und so netzte Ionut Stefan Coman nach 72 Minuten zur 5:2 Führung ein. Durch zwei Patzer des Perwanger Goalies kam Lamprechtshausen in der 80. und 86. Minuten noch einmal heran, jedoch konnte der 1-Tor-Vorprung von Perwang über die letzten Minuten verwaltet werden. Das Spiel endete nach turbulenten 90 Minuten 5:4 für den USV Perwang.

Mica Vucanovic (Trainer USV Perwang): „Der Sieg ist verdient. Speziell die ersten 20 Minuten haben wir starken Fußball gezeigt. Die rote Karte in der 7. Minute war blöd und hat uns das Spiel sehr schwer gemacht.“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter