containerdienst24.at

Spielberichte

Nach 5:0-Derbysieg: SV Lend rückt Lenzing auf die Pelle!

Die 23. Runde der 2. Klasse Süd/West wurde am heutigen Sonntag mit einem Derby komplettiert. Auf der Sportanlage in Dorfgastein traf der heimische USV Dorfgastein (6.) auf den SV Lend (2.). Während sich die Gasteiner um den belanglosen sechsten Tabellenrang mit Wald stritten, würzten die Lender den Aufstiegskampf mit einer ordentlichen Portion Spannung. Mit zuletzt drei Siegen am Stück rückte die Buchsteiner-Elf dem schon sichergeglaubten Meister SK Lenzing ziemlich auf die Pelle.

 

Ereignislose erste Halbzeit

Dieses Derby zwischen Dorfgastein und Lend lockte nur magere 80 Zuschauer an. Diese kamen im ersten Spielabschnitt nicht wirklich auf ihre Kosten. Dorfgastein stand in der Defensive stabil und ließ jegliche Lend-Angriffe im Keim ersticken. "Wir taten uns in der ersten Hälfte ziemlich schwer", resümierte Lend-Coach Johann Buchsteiner ereignislose erste 45 Minuten.

 

Lend brannte nach Führungstreffer wahres Feuerwerk ab

Die zweite Halbzeit wurde nur wenige Sekunden alt, ehe Lend seiner Favoritenrolle zum ersten Mal an diesem Fußballtag gerecht werden konnte: Nach einem 40-Meter-Pass von Abwehrmann Aydemir ließ Melih Kirim seinen Gegenspieler stehen und setzte das Leder ins lange Eck - 0:1 (46.). Diese lang ersehnte Führung war für den SV Lend so etwas wie der Dosenöffner. Die Gäste spielten nun viel befreiter auf und konnten mit einem Doppelschlag die Weichen endgültig auf Sieg stellen. Zuerst war Kirim nach einer Kopie des ersten Treffers erfolgreich (65.), wenig später ließ der Lend-Goalgetter bei einem platzierten Schuss dem Heim-Keeper nicht den Hauch einer Abwehrchance (69.). "Das sorgte natürlich für ganz klare Verhältnisse", strahlte Buchsteiner Zufriedenheit aus. In der Schlussviertelstunde kam es für den chancenlosen USV Dorfgastein noch dicker. In der 77. Spielminute servierten die Gasteiner Lend den vierten Gäste-Treffer quasi auf dem Silbertableau: Taner Topcu erzwang durch beherztes Vorchecking einen groben Abspielfehler des Torwarts und hatte letztendlich keine Mühe, das Leder über die Linie zu drücken - 0:4. Der Schlusspunkt in diesem einseitigen Derby war Topcu vorbehalten, der in der Schlussminute den verdienten Sieg seiner Elf mit seinem zweiten Tagestreffer abrundete - 0:5 (90.).

 

Johann Buchsteiner (Trainer, SV Lend)

"In der ersten Halbzeit bissen wir uns in der Dorfgastein-Defensive die Zähne aus. Da ging nicht wirklich viel. Wir wussten aber, dass ein Tor in diesem Spiel viel verändern konnte. Und so war es letztendlich auch. Kirims Führung war für uns sozusagen der Dosenöffner."

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus