Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

USC Goldegg entscheidet das Mittelfeldduell gegen UFC Wagrain für sich

Am 12. Spieltag der 2. Klasse Süd gastierte der UFC Wagrain beim USC Goldegg. Auch wenn beide Mannschaften punktegleich auf Platz vier und fünf stehen, trennen sie nicht viele Punkte von der Tabellenspitze. Goldegg fand aber am Ende das bessere Ende für sich und gewann das Mittelfeldduell souverän mit 4:2 und bleibt somit auf dem vierten Rang.

 Blitzstart von Goldegg

Eigentlich hätte man aufgrund der Tabellensituation und der Punktegleichheit meinen können, dass es eine ausgeglichene Partie wird, doch Goldegg war von der ersten Minute besser im Spiel. In der zweiten Minute gehen die Hausherren auch prompt in Führung durch einen Kopfballtreffer von Patrick Kirchner. Doch auch nach dem Tor halten die Goldegger das Tempo hoch. Sie erarbeiten sich viele gute Möglichkeiten und bauen die Fürhung nach einer knappen viertel Stunde weiter aus. Ein schöner Spielzug von der Seite bringt Ugur Tan in eine gute Position. Der Mittelfeldspieler lässt sich diese Chance nicht nehmen und erhöht auf 2:0. Kurz vor der Halbzeit kommen die Gäste jedoch wie aus dem Nichts zum Anschlusstreffer. Als der Goldegg-Torwart Markus Höller den Ball abschlagen will, macht er einen Fehler und das Leder fällt Andreas Krimbacher vor die Füße, der nur noch einschieben muss. Somit geht es nach 45 Minuten mit einem 2:1 in die Halbzeit.

Konstante Dominanz auch im zweiten Durchgang

Nur drei Minuten nach der Pause ist es dieses Mal der Wagrain-Golie Manuel Winkler der einen Fehler macht. Dominik Kirnbauer bleibt nach diesem Patzer eiskalt und netzt zum 3:1 ein. Die Wagrainer kommen auch im weiteren Spielverlauf nicht wirklich in die Partie und zeigen auch kaum eine gute Gegenwehr. Das weiß Goldegg auszunützen und macht in der 65. Minute den Deckel drauf. Ugur Tan erzielt durch einen Freistoß aus einer guten Position sein zweites Tor des Tages und trifft zum 4:1 für Goldegg. In der Schlussphase kommt es dann noch zum 4:2. Ein Stellungsfehler der Heimmannschaft bringt Karl Rötzer in eine gute Position, der den zweiten Anschlusstreffer erzielt. Am Ende kann sich Goldegg über einen souveränen Heimsieg gegen einen direkten Konkurrenten freuen. Die Wagrainer sinken durch die Niederlage auf den sechsten Platz ab und verlieren nun schon das dritte Spiel hintereinander.

Stimme zum Spiel:

Kirnbauer Ralf, Trainer USC Goldegg:

„Für mich war es ein eindeutiges Spiel, wir waren die bestimmende Mannschaft und hatten auch die zwingenden Chancen. Die Tore waren, bis auf den Freistoß, gut heruasgespielt und bei den Gegentoren, war es einfach unsere eigene Dummheit.“

 

von Jakob Stöllinger

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus