Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Mattsee schenkt passiven Fuschlern ein "Sechsertragerl" ein!

Am gestrigen Samstag standen sich der USC Mattsee und der USV Fuschl  gegenüber. Beide Mannschaften konnten sich nach dem Cup-Aus voll und ganz auf den Ligabetrieb der 2. Landesliga Nord konzentrieren: Mattsee unterlag in Runde eins Abtenau mit 0:1, für Fuschl war in der zweiten Runde gegen Anthering (1:5) Endstation. Wenn die Mattseer auf die Fuschler treffen, sind Tore eigentlich garantiert. In der letzten Saison gab es im Herbst einen 6:1-Kantersieg für den USC, die Revanche gab es dann im Frühjahr, als Fuschl daheim mit 4:3 die Oberhand behielt.

 

Nach 35 zähen Minuten war der Bann gebrochen

Rund 150 fußballbegeisterte Zuseher sahen vom Start weg eine sehr defensiv eingestellte Gastmannschaft, die versuchte, dem USC Mattsee das Leben so schwer wie möglich zu machen. Dies funktionierte. "Wir haben uns gegen die kompakt stehenden Fuschler sehr, sehr schwer getan. Und mussten gleichzeitig aufpassen, dass wir durch blöde Ballverluste nicht in einen Konter laufen", analysierte Mattsee-Coach Donald Unterholzner. Die Anhänger der Hausherren mussten Geduld beweisen, in der 35. Spielminute hatte das Warten schließlich ein Ende: Nach einer nicht ganez optimalen Hereingabe von Thomas Neuhofer tickte der Ball zweimal auf, Pascal Wimmer reagierte am schnellsten und drückte das Runde letztlich per Kopf über die Linie - 1:0. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit schlugen die Heimischen noch einmal zu: Nach einem Eckball stieg neuerlich Wimmer am höchsten und köpfte zum zwischenzeitlichen 2:0 ein (45.).

 

Mattsee feierte ein wahres Schützenfest

Irgendwie merkte man es bereits in Halbzeit eins, der erste Treffer der Heimelf war so etwas wie der Dosenöffner. Die Gegenwehr der Gäste ließ minütlich nach und so wurde den Gastgebern das Toreschießen zum Teil sehr leicht gemacht. In Minute 54 rappelte es wieder im Gebüsch: Pascal Wimmer machte seinen Triplepack perfekt - 3:0. Am "Dreier" der Mattseer gab es zu diesem Zeitpunkt nichts mehr zu rütteln. In der 68. Spielminute stellte Tobias Adlesberger auf 4:0. Im Finish drückte DI Michael Fischinger ab (79.), ehe Flo Neuhofer mit einem herrlichen Freistoß den Schlusspunkt zum 6:0 setzte (91.). "Das kann er einfach", sprach Unterholzner die Freistoßqualitäten seines Kapitäns an.

 

Donald Unterholzner (Trainer, USC Mattsee)

"In der ersten halben Stunde war es ein reines Geduldsspiel. Nach dem Führungstreffer ging es uns leichter von der Hand. In Summe war der Sieg auch in dieser Höhe verdient."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter