Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Landesliga Süd

USK Piesendorf freut sich bereits auf die Vorbereitung - endlich auf Kunstrasen!

Die Herbstsaison in der 2. Landesliga Süd beendete der USK Piesendorf auf dem vierten Tabellenplatz. „Auch wenn der Start in die Saison mit nur einem Punkt aus den ersten drei Partien nicht gut verlief, sind wir insgesamt mit der Herbstsaison zufrieden“, so Trainer Franz Seiler im Rückblick. „Im Mittelteil der Saison sind wir dann gut an die Spitze rangekommen, mussten dann aber die Niederlage in Saalfelden einstecken“, so der Cheftrainer.

 

Punkteausbeute zu gering

Generell ist man mit der aktuellen Platzierung in Piesendorf zwar zufrieden, sieht aber die Punkteausbeute als nicht optimal an. „Die Platzierung an sich ist ok, aber wir hatten uns da schon mehr Punkte erhofft. Wir sind also nicht ganz da, wo wir uns das vorgestellt hatten“, so Seiler. Mit den erreichten 26 Punkten ist man generell doch weit entfernt vom Spitzenplatz in der 2. Landesliga Süd, auf dem der SC Mühlbach mit 32 erreichten Punkt thront. „Unsere Mannschaft hat auf jeden Fall das Potential für eine Platzierung unter den ersten drei. Und dort wollen wir auch hin“, so Franz Seiler mit Blick auf das Frühjahr.

Spielplan für das Frühjahr kommt Piesendorf entgegen

Aktuell können sich die Spieler selbstständig in der Halle auf die Frühjahrssaison vorbereiten, bevor dann am 22. Jänner der offizielle Trainingsstart beginnt. In diesem Jahr wird diese Vorbereitung auch das erste Mal auf dem fertig gestellten Kunstrasenplatz stattfinden. Dank dem benachbarten American Football Verein (der sich mittlerweile SC Pinzgau Celtics nennt), der gerade erst einen Kunstrasenplatz fertig gestellt hat, können auch die Fußballer auf diesem trainieren. „Für uns natürlich eine super Möglichkeit, dadurch können wir in der Vorbereitung dreimal in der Woche auf dem Kunstrasen trainieren“, freut sich Franz Seiler auf die bevorstehende Vorbereitung. Der Frühjahrssaison blickt der Cheftrainer ohnehin positiv entgegen: „Wir haben nun schon zweimal gegen Mühlbach gespielt und gegen die vor uns platzierten Vereine haben wir Heimpartien. Dementsprechend positiv gehen wir auch in die Frühjahrssaison und nach oben sollte noch was möglich sein“. Der Ernst des Ligaalltags steht für Piesendorf dann am 24. März auf dem Programm, dann empfängt man im Heimspiel den USC Neukirchen.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus