Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Schwache Maishofner weisen noch schwächere Radstädter in die Schranken!

Am heutigen Freitagabend wurde in der Maishofner "Dellinggruam" mit dem Spiel zwischen dem heimischen SK Maishofen und dem UFC Radstadt die zweite Runde der 2. Landesliga Süd eröffnet. Beide Mannschaften mussten zum Saisonauftakt eine Niederlage einstecken. Die Zehentmayr-Schützlinge verloren in Kaprun knapp mit 0:1, die Pongauer kamen im Heimtreff mit der 1b-Mannschaft des FC Pinzgau mit 0:6 unter die Räder. Setzte man sich im Vorfeld intensiver mit den Statistiken auseinander, dann sprach so einiges für einen Sieg der Radstädter. In den letzten drei direkten Duellen dieser beiden Teams behielt jeweils die Gastelf die Oberhand. 

 

SKM stellte Weichen früh auf Sieg

Die Radstädter erwischten bei idealem Fußballwetter den besseren Start in diese Partie und kamen in den Anfangsminuten dem Führungstreffer sehr, sehr nahe. Erst landete ein missglückter Flankenversuch am Aluminum (5.), wenig später zog Begovic im Eins-gegen-Eins mit Heim-Keeper Neumayr den Kürzeren (7.). Durch diese, nennen wir es Doppelchance, wachten die Hausherren allmählich auf und übernahmen das Kommando. In Minute 16 münzten die Maishofner ihre Feldüberlegenheit in etwas Zählbares um: Florian Bachmann fasste sich aus rund 20 Metern ein Herz und knallte das Leder ans Torgebälk. Beim anschließenden Abstauber stand Fatbardh Azizi goldrichtig und hatte letztendlich keine Mühe, den Ball über die Linie zu drücken - 1:0. Etwa zehn Minuten später musste Radstadts Neo-Tormann Ebbing wieder hinter sich greifen: Nach einem Eckball von der rechten Seite stieg Marcel Bachmann am höchsten und nickte zum 2:0 ein (25.). Danach flachte das Spiel komplett ab und es entwickelte sich ein Duell, das jegliche Ligatauglichkeit vermissen ließ.

 

Radstadt vernebelte Elfmeter

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb jeder Stein auf dem anderen. Am Spielgeschehen änderte sich nichts und das Niveau blieb recht überschaubar. Wie schon in Halbzeit eins kamen die Pongauer etwas agiler aus der Kabine. In der 47. Spielminute brach Begovic auf der linken Angriffsseite durch und musste sich aus spitzem Winkel nur noch den glänzend reagierenden SKM-Keeper geschlagen geben. Auch beim folgenden Eckball konnte sich der Schlussann der Heimischen auszeichnen und einen gefährlichen Kopfball gekonnt entschärfen. Danach wurde es aber wieder ruhig um die Scherer-Crew. Doch auch Maishofen wirkte planlos. Fehlpässe, technische Fehler, taktisches Fehlverhalten - von diesen drei angesprochenen Sachen war hier und heute in der "Dellinggruam" alles dabei. So richtig auf ihre Kosten kamen die rund 230 Zuseher an diesem Fußballabend nie. Knackige Torchancen und interessante Strafraumszenen blieben auch nach dem Seitenwechsel über weite Strecken aus. Zu Beginn der Schlussviertelstunde hätte der UFC das Stimmungsbarometer wieder etwas in die Höhe schnalzen lassen können. Nach einem Foul an Andreas Scherer in der Maishofner Box entschied Schiedsrichter Johann Steger folgerichtig auf Strafstoß und Gelb-Rot für den bereits verwarnten Heim-Verteidiger Hutter (75.). Rubcic übernahm die Verantwortung, trat an, fand allerdings in Markus Neumayr seinen Meister (77.). Trotz numerischer Unterlegenheit machte der SKM wenige Augenblicke nach dem vergebenen Elfmeter alles klar: Eine Maßflanke fand genau den Kopf vom eingewechselten Michael Wallner, der sich mit dem 3:0 bedankte und sein Jokertor mit einem kleinen Tänzchen zelebrierte (81.). Im Finish passierte nichts mehr und so beendete der Spielleiter nach genau 90 Minuten diese Begegnung.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter