Trainingslager organisiert von Ligaportal

Erste Liga

Rassismus-Eklat! LASK und Horn beziehen Posten!

Beim gestrigen Auswärtsspiel des LASK in Horn kam es leider - wieder einmal - zu unschönen Szenen. Bei der Auswechslung des entscheidenden Torschützen auf Seiten des LASK, des Offensivspielers Fabiano beschimpften einige Zuschauer im Stadion die LASK-Spieler und besonders Fabiano. Dabei fielen vermehrt rassistische Bemerkungen. Oliver Glasner, der sich entschieden vor seine Spieler stellte und außerhalb der Coaching-Zone mit den Zuschauern diskutierte wurde von Referee Jäger auf die Tribüne geschickt. In einer Stellungnahme distanzieren sich LASK und Horn von den Unholden und müssen leider wieder einmal ein Statement gegen Rassismus abgeben. 

Das Social-Media-Statement des LASK im Wortlaut: 

Liebe Fußballfreunde, nach dem gestrigen Spiel gegen den SV Horn musste unser Trainer Oliver Glasner auf die Tribüne. Oliver hat sich wegen mehrerer rassistischer und persönlicher Beleidigungen gegen unsere Spieler schützend vor diese gestellt und musste wegen Protest, den er außerhalb der Coaching Zone artikulierte, auf die Tribüne.
Das Präsidium und der gesamte LASK stehen ganz klar hinter unseren Trainer und nicht er, sondern der Verein, wird eine etwaige Strafe von Seiten der Bundesliga tragen. Rassismus und Intoleranz haben bei einem Fußballspiel keinen Platz! Auch in Zukunft werden wir entschieden gegen solche Dinge vorgehen und unterstützen ?ALLE Mitarbeiter & Fans des LASK, die ebenfalls so couragiert, wie unser Trainer gegen Rassismus und Intoleranz auftreten!

Das Statement der Horner im Wortlaut: 

Fremdenfeindlichkeit hat bei uns kein Leiberl!
Der SV Horn möchte sich in aller Form bei den betroffenen Spielern, der gesamten Gastmannschaft, deren Trainer- und Betreuerteam für den beschämenden Vorfall beim gestrigen Match gegen den LASK entschuldigen!

Wir verurteilen das Verhalten einiger Stadionbesucher, die wir nicht unsere Fans nennen können, aufs Schärfste und distanzieren uns klar und deutlich von jeglicher Form von Rassismus!

Fremdenfeindlichkeit hat weder in unserem Stadion, noch in unserem Vereinsumfeld ein Leiberl.

Emotion gehört zum Fußball, aber Beschimpfungen, Schmähungen und Verunglimpfungen dieser Art sind absolut inakzeptabel, unentschuldbar und durch nichts zu rechtfertigen.

Der SV Horn hat bereits damit begonnen, die verantwortlichen Personen zu ermitteln und wird mit aller gebotenen Konsequenz gegen diese vorgehen!

Dem LASK wurde bereits gestern, unmittelbar nach dem Spiel eine schriftliche Entschuldigung übermittelt, und wir hoffen, die Kollegen und Sportsfreunde in Linz können diese akzeptieren.

Auch verstehen wir das Verhalten von Oliver Glasner, der sich schützend vor seine Spieler stellte und gegen offensichtliches Unrecht vorgehen wollte. Dafür gebührt ihm Respekt und wir hoffen, dass die zuständigen Gremien der Bundesliga keine weitere Strafe gegen ihn aussprechen werden.

Der SV Horn steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Respekt, deshalb sagen wir heute um so lauter:

NO TO RACISM – NEIN ZU RASSISMUS!!!

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter