Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

USV Scheffau zerstört ÖTSU Hallein 1b mit 12:0 und bleibt souveräner Tabellenführer

In der Freitagspartie der 2. Klasse Nord B empfing USV Scheffau zu Hause die ÖTSU Hallein 1b. Die Hausherren konnten bislang jedes Spiel in dieser Saison gewinnen und wollten diese Serie natürlich fortsetzen. Die Halleiner warten nun schon seit vier Partien auf einen erneuten Sieg. Dass das Ergebnis am Ende mit einem mehr als deutlichen 12:0 für Scheffau ausfällt, war mit Sicherheit für den ein oder anderen ein bisschen überraschend.

 

Trotz ausgeglichener Anfangsphase ein klarer Pausenstand

Scheffau ging natürlich als Favorit in das Spiel, die Union 1b kann aber in der ersten sehr viertel Stunde gut dagegen halten und kommt auch selbst zu guten Torchancen, kann sich aber aus Halleiner Sicht leider nicht für den guten Start belohnen. In der 18. Minute ist es dann allerdings der Tabellenerste, der in Führung geht. Patrick Neulinger nimmt sich aus 20 Meter ein Herz und versenkt den Ball scharf und platziert zum 1:0 im Eck. Die Gäste werden nun von Minute zu Minute schlechter und Scheffau nimmt das Spiel mehr in die Hand. Nach einer guten halben Stunde wird Johann Leutgeb gut freigespielt und kann zum 2:0 einschieben. Kurz vor der Halbzeit ist es erneut Leutgeb, der einen super Pass vom 1:0-Torschützen Neulinger im Tor unterbringen kann, 3:0 für Scheffau.

Wenig später pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Teams in die Kabinen.

Aggressives Offensivpressing zerschießt die Halleiner Abwehr

Die Hausherren wechseln in der Pause gleich zwei Mal, bringen Florian Seiwald und David Schieferer für Patrick Wimmer und Doppeltorschützen Johann Leutgeb.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte ist es dann nur noch Einbahnstraßenfußball. Der Tabellenführer dominiert das Spiel total und erzielt vier Tore in acht Minuten (58’ Seiwald, 60’ Omulec, 62’ Habring, 66’ Kobleder). Fast alle Tore sind in der Entstehung gleich. Die Scheffauer pressen ihren Gegner schon am Sechzehner an, dadurch können die Halleiner den Ball nur wegschlagen. Vom Flügel über die Mitte kommen Spieler wie Omulec, Hofer oder Kobleder immer wieder in freie Räume, spielen den Ball im Strafraum auf und können dann abschließen. Zudem entstehen viele zwei gegen zwei Situationen, welche meist mit vielen Doppelpässen sehr gut gelöst werden. Auch in der Schlussphase fallen die Tore acht, neun und zehn auf ähnliche Weise (82’ Seiwald, 83’ Neulinger, 88’ Seiwald). In der 89. Minute der Partie verwertet Julian Habring einen 35-Meter Freistoß perfekt zum 11:0. Für den 12:0 Endstand sorgt schlussendlich Stephan Kobleder mit seinem zweiten Treffer des Tages. Nach 90 Minuten beendet Schiedsrichter Harald Moser das Spiel und erlöst die ÖTSU Hallein 1b. USV Scheffau gewinnt das sechste Spiel in Folge und bleibt mit 18 Punkten und einer +27 Tordifferenz an der Tabellenspitze.

Stimme zum Spiel:

Johann Patek, Trainer USV Scheffau:

„Nachdem wir unsere Tore gemacht haben, spielten wir uns in einen Rausch. Vor allem in der zweiten Halzbeit waren wir drückend überlegen. Das Ergebnis ist gerechtfertigt, denn wir waren die bessere Mannschaft. Außerdem großen Respekt an Union 1b Trainer Jakob Hilzensauer, für seine sportliche Einstellung, auch nach dem Spiel.“

 

von Jakob Stöllinger

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus