Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SAK 1914 siegt nach torreichem Duell gegen den FC Bergheim

SAK 1914
FC Bergheim

SAK 1914 empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenzehnten FC Bergheim und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied FC Bergheim mit 2:0 für sich. In der Vorwoche mussten beide Mannschaften Niederlagen einstecken. Der FC Bergheim musste sich im Heimspiel gegen Strobl mit 0:2 geschlagen geben. Die Nonntaler mussten ebenso eine empfindliche Niederlage hinnehmen, in Kuchl verlor man mit 1:4. Dementsprechend wollten sich beide Teams mit einem Dreier in die Winterpause verabschieden.


SAK 1914 geht früh in Front

Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. Der SAK 1914 ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Dabei gelingt den Nonntalern dann auch der perfekte Start in diese Partie. In der 8. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Lukas Alterdinger kann zum 1:0 verwerten. Die durchaus verdiente Führung für die Gastgeber, dem SAK 1914 gelingt der bessere Start und geht früh in Führung. Die Gäste wirken hier durchaus überrascht und so soll es nur wenige Augenblicke nach dem Rückstand, erneut im Kasten klingeln. In der 11. Minute findet der gegnerische Tormann in Danijel Vucanovic seinen Meister, der gekonnt auf 2:0 stellt. Ein absoluter Traumstart für die Hausherren an diesem Abend. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit machen hier weiterhin die Gastgeber den flotteren Eindruck, die Gäste schaffen es nun aber auch immer besser, in diese Partie zu finden und  zu den ersten Torchancen zu kommen. Den Zuschauern bietet sich hier mittlerweile ein flotte Partie, in der es teilweise hin und her geht. Ein weiterer Treffer sollte im ersten Durchgang aber keinem Team mehr gelingen. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Turbulenter zweiter Durchgang

Mit Beginn des zweiten Durchgangs sind es zunächst die Hausherren, die hier stärker aus der Kabine kommen. Im weiteren Verlauf schaffen es aber die Gäste, hier in der Offensive deutlich mehr Druck zu machen und so gelingt ihnen auch bald der wichtige Anschlusstreffer. In Minute 59 fasst sich Stefan Ziss ein Herz und verwertet überlegt zum 2:1. Die Hausherren lassen den Gegner nun immer besser ins Spiel finden und so gelingt Bergheim hier tatsächlich auch noch der Ausgleich. Stefan Ziss verwertet in Minute 67 zum 2:2 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Den Zuschauern bietet sich hier zum Abschluss der Herbstsaison nun ein enorm flottes Spiel. Beide Mannschaften spielen mit offenem Visier und so geht es hier weiterhin hin und her. Wolfgang Rath lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 75 zum 3:2. In der 77. Minute sieht Elias Hatzer die gelb-rote Karte und ist daraus resultierend im nächsten Spiel gesperrt. Nach 77 Minuten erhält Elias Hatzer die gelbe Karte. In der 80. Minute bewahrt Lukas Alterdinger mit dem Treffer zum 4:2 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. In Minute 84 setzt sich Tom Heinrich durch und kann sich als Torschütze zum 5:2 feiern lassen. Nach 90 Minuten ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft David Muehlbauer mit Gelb. Thomas Schwab befördert in der 92. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 5:3. Damit ist diese Partie hier endgültich entschieden. Nach dem Schlusspfiff bejubelt SAK 1914 drei Punkte und kann sich mit einem wichtigen Dreier in die Winterpause verabschieden.

Stimme zum Spiel

Robert Gierzinger, Trainer SAK 1914

"Nach so einer Partie kommen natürlich auch mal die Zuschauer auf dich zu und schwärmen davon, wie schön das heute anzusehen war. Gerade bis zum 2:0 waren wir überlegen und konnten den Gegner teilweise beherrschen. So sind wir dann auch noch in die zweite Hälfte gegangen und konnten da erneut flott starten. Da hatten wir nochmal deutliche Chancen auf das 3:0 und haben ordentlich Druck gemacht. Dann wurde es nochmals eine hitzige Partie, natürlich auch nach der gelb-roten Karte. Den Sieg an sich haben wir uns aber so sehr verdient und freuen uns nun auf die Pause."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter