Trainingslager organisiert von Ligaportal

Salzburger Liga

SK Strobl nach sehr erfolgreicher Herbstsaison voller Vorfreude auf das Frühjahr

Für den Aufsteiger SK Strobl war die Herbstsaison in der Salzburger Liga mehr als erfolgreich und am Ende landete man auf dem 5. Tabellenplatz. „Bereits im Sommer war die Aussicht auf die Saison in der Salzburger Liga für uns alle spannend. Gerade dann auch mit den Absteigern aus der Regionalliga. Am Ende konnten wir doch einige Achtungserfolge erzielen und somit sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf im Herbst“, so der Sportliche Leiter Johannes Eisl.

 

Erfolgreiche Herbstsaison für den Aufsteiger

Zum Start in die Salzburger Liga musste der SK Strobl zunächst eine Niederlage einstecken, im weiteren Verlauf der Herbstsaison konnte man aber einige Achtungserfolge erzielen. So trotzte man gleich in der zweiten Runde der Salzburger Austria in Maxglan ein Remis ab und ähnlich erfolgreich sollte der Herbst weitergehen. In Runde 4 z.B. gelang dem Aufsteiger im Auswärtsspiel in Zell am See ein rundum überzeugender 6:0 Erfolg. „Gerade solche Spiele wie gegen die Austria oder Zell am See sind da natürlich im Gedächtnis geblieben, da konnten wir schon Achtungserfolge erzielen. Das war natürlich gerade als Underdog eine schöne Sache“, resümiert Eisl. Am Ende der Herbstsaison schaffte es der Aufsteiger, auf einem guten fünften Tabellenplatz zu überwintern und freut sich bereits jetzt auf die Frühjahrssaison. Nach dieser erfolgreichen Herbstsaison war es wohl auch keine große Überraschung, dass der bisherige Trainer Thomas Heissl Begehrlichkeiten weckte und nun als Vollprofi dem Traineramt nachgehen kann. „Für Thomas natürlich eine super Sache, dem Traineramt jetzt vollberuflich nachgehen zu können. Für uns aber war es natürlich auch eine Aufgabenstellung, jetzt im Winter einen neuen Cheftrainer zu finden. Der bisherige Cheftrainer Thomas Heissl arbeitet seit Ende der Herbstsaison in der Akademie des SV Ried als Trainer.

Neue Trainer konnte vorgestellt werden

In Strobl machte man allerdings seine Hausübungen und so konnte auch schon bald ein neuer Cheftrainer vorgestellt werden. Neuer Chef an der Seitenlinie ist Peter Halada, der sich schon bald mit der Mannschaft auf die Frühjahrssaison vorbereiten wird. Dabei steht dem Verein auch der Kunstrasenplatz in Gmunden zur Verfügung, was natürlich eine optimale Vorbereitung gewährleistet. „Wir haben dann ab Ende Jänner auch wöchentlich Testspiele, gegen teilweise hochkarätige Gegner. So treffen wir u.a. auf die Rieder Amateure und den USK Anif“, gewährt Johannes Eisl Einblick in die Vorbereitungsphase. Das Gesicht des Kaders wird sich dabei kaum verändern. So müssen die Strobler nur einen Abgang verzeichnen und können gleichzeitig zwei Rückkehrer im Kader begrüßen, Abwehrmann Raoul Promberger ist zum SV Bad Ischl gewechselt. Dafür können Christopher und Jakob Eisl wieder voll in das Mannschaftstraining und den Ligabetrieb einsteigen. Beide mussten im Herbst verletzungsbedingt bzw. aus beruflichen Gründen kürzer treten und dementsprechend freut man sich auf zwei „Neuzugänge“ aus dem eigenen Nachwuchs. Nach einem Trainingslager in Porec/Kroatien sieht man sich dann auch perfekt gerüstet für eine intensive Frühjahrssaison. Diese startet am 24. März mit dem Auswärtsspiel beim SV Straßwalchen.

strobl1

Foto: Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter