containerdienst24.at

Salzburger Liga

Der TSV Neumarkt hat in der Vorbereitung mit Ausfällen zu kämpfen - Neuzugänge konnten gut integriert werden

Der TSV Neumarkt ist in der Salzburger Liga erster Verfolger des Leaders aus Bischofshofen und hat zum Frühjahrsstart mit einem Nachholspiel direkt die Chance, enger an den Tabellenführer zu rücken. Aktuell hat das Trainerteam allerdings mit einigen Verletzungen und Krankheitsfällen zu tun, was die Vorbereitung natürlich zwangsläufig erschwert. „Aktuell hat uns etwas die Grippewelle erwischt, dafür konnte mit Johann Eder ein wichtiger Mannschaftsbestandteil letzte Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen“, so Trainer Miroslav Bojceski.

 

Neuzugänge konnte guten Eindruck hinterlassen

Der eigentliche Auftakt zur Frühjahrssaison steigt in der Salzburger Liga am 24. März, dann tritt der Tabellenzweite zum Auswärtsspiel bei Union Hallein an. Eine Woche zuvor steht aber der Nachholtermin für die Partie der Neumarkter gegen den FC Zell am See, in der man unbedingt voll punkten will und näher an den Leader aus Bischofshofen rücken will. Die Mannschaft befindet sich aktuell mitten in der Vorbereitungsphase, wobei dem Trainer leider nicht der gesamte Kader zur Verfügung steht. Mit Christoph Hübl (Meniskus-OP) und Raimund Friedl (Schambeinentzündung) fehlen der Mannschaft derzeit insbesondere die Torjäger. „Beide könnten dann auch die ersten Runden im Frühjahr verpassen, was uns natürlich schon schmerzt“, so der Coach. Mit den Neuzugängen im Winter ist der Trainer allerdings zufrieden und dementsprechend zuversichtlich. „Da konnten wir uns Qualität holen und alle wurden super in die Mannschaft integriert. Zusätzlich konnten wir unseren jungen Spielern etwas mehr Spielzeit geben“, so Bojceski. Dieser Eindruck bestätigte sich auch im letzten Testspiel gegen den FC Braunau, das man mit 7:0 für sich entscheiden konnte. Bereits morgen Abend steht ein weiteres Testspiel auf dem Programm, dann wird der Tabellenführer der 2. Landesliga Nord aus Siezenheim zu Gast sein. „Wichtig ist für uns ein guter Start in die Frühjahrssaison, dann können wir Bischofshofen den ersten Platz nochmals streitig machen“, so der Trainer zuversichtlich.

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter