Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SV Bürmoos siegt hochverdient und am Ende eindeutig

Der SV Bürmoos hat am Samstagnachmittag klar verdient in Puch gewonnen und lässt die Sorgen im Abstiegskampf in der Salzburger Liga für FCP-Trainer Rene Wanner größer werden. Mit einer engagierten Offensivstärke konnte die Elf von Trainer Christian Ovesny bereits zur Halbzeit mit einer 0:2 Führung entspannt in die zweite Hälfte gehen. Der FC Puch konnte dabei im gesamten Spielverlauf nicht wirklich gefährlich werden und steckt nun tiefer im Abstiegskampf.

Schiedsrichter Reuf Salihovic pfiff an diesem Samstagnachmittag das Heimspiel des FC Puch gegen die Gäste aus dem Flachgau mehr als pünktlich an. FCP-Trainer Wanner hatte seine Mannschaft dabei komplett auf Sieg eingestellt, um sich im Abstiegskampf wichtige Punkte zu sichern und näher ans Tabellenmittelfeld zu rücken. Beide Mannschaften gingen abwartend in diese Partie und warteten auf die ersten Fehler des jeweiligen Gegners. Die ersten klaren Torchancen konnte sich dabei die Elf von Trainer Ovesny erarbeiten. So gelang es ihr bereits in der 12. Spielminute die bereits jetzt verdiente Führung zu erzielen. Mit einem sehenswerten Heber über FCP-Goalie Stefan Katstaller erzielte Ranko Ivkovic seinen zweiten Saisontreffer.

Torraub und Führungsausbau

Der SVB erarbeitete sich daraufhin weitere Chancen und machte nun vermehrt Druck auf die Heimmannschaft. Über die linke Seite konnte sich Marco Ovesny eindrucksvoll durchsetzen und bediente mustergültig seinen Kameraden Ivkovic, der direkt abzog und auch FCP-Goalie Katstaller bezwang. Dies entlockte bereits den ersten Zuschauern den erneuten Torschrei, jedoch wusste sich Puchs Abwehrmann Harun Asil nur mit einer Handabwehr des Balles im Strafraum zu helfen. In Torhütermanier lenkte Asil den Ball an die Latte und verhinderte somit den Führungsausbau der Gäste. Ohne eine Sekunde zu zögern entschied Schiedsrichter Salihovic auf Elfmeter und schickte Asil vorzeitig unter die Dusche, rote Karte in der 40. Spielminute. Zum Elfmeter trat Mario Bergmüller an, der diesen kaltschnäuzig zum 0:2 verwandelte. Wenige Minuten später wurden beide Mannschaften in die Halbzeitpause verabschiedet.

SVB versucht das Spiel zu entscheiden

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gäste nun die Heimelf zu locken und sie so zu weiteren Fehlern zu zwingen. Der FC Puch konzentrierte sich aber trotz Rückstand auf die Defensive und konnte kaum eigene Torraumszenen kreieren, obwohl Trainer Wanner mittlerweile drei Stürmer auf dem Platz hatte. Durch die überraschend defensive Spielweise des FCP liefen die Bürmooser gegen eine gefühlte Wand, versuchten aber dennoch weiter Druck auszuüben und das Spiel endgültig zu entscheiden.

Dank des eigenen Drucks kamen die Gäste im Verlauf der zweiten Halbzeit zu weiteren Szenen im Strafraum und der FCP versuchte dies mit Mann und Maus zu verteidigen. Bereits zum Ende der zweiten Halbzeit wusste sich die Pucher Abwehr nur mit einem Foul an Marco Ovesny zu helfen, dies innerhalb der 16-Meter Markierung. Elfmeter! Julian Lerchl schnappte sich entschlossen den Ball und traf sicher aus elf Metern und markierte somit den verdienten 0:3 Endstand für die Gäste.

 

Stimmen zum Spiel

Rene Wanner, Trainer FC Puch

„Nach dem 0:1 hatten wir die große Chance auf den Ausgleich. Wenn der Treffer sitzt, kann so ein Spiel natürlich komplett anderes verlaufen und ausgehen. So konnten wir einfach nicht genügend Druck auf den Gegner ausüben.“

 Christian Ovesny, Trainer SV Bürmoos

„Im gesamten Spielverlauf war meine Mannschaft die eindeutig stärkere, wir hätten durchaus auch noch mehr Tore machen können. Im Endeffekt also ein hochverdienter Sieg meiner Mannschaft.“

 

Geschrieben von Michael Kröger

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter