Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Kuchl entscheidet Tennengau-Derby klar für sich

Der SV Kuchl konnte am Sonntag das Tennengau-Derby gegen den SC Golling mit 3:0 klar für sich entscheiden. In einem doch eindeutigem Spiel scheiterte die Heimelf lediglich an der eigenen Chancenverwertung, so dass es nicht zu einem noch höheren Ergebnis kam.

 

Bei traumhaften Herbstwetter begleitete Schiedsrichter Thomas Hochstaffl beide Mannschaften pünktlich aufs Feld. Für die Perlak-Elf aus Kuchl war dabei bereits vor Spielbeginn klar, dass sie dem Leader Wals-Grünau auf den Fersen bleiben möchte. Demensprechend dominant gestalteten die Kuchler auch den Beginn der Partie.

Verdiente Führung für die Heimelf

Für die Gäste war es bereits ab den ersten Spielminuten schwer ins Spiel zu kommen und so konnte sich die Heimelf immer wieder gute Manöver im Spielaufbau überlegen. Über die linke Seite kam so auch der Kuchler Alexander Pilaj immer wieder gefährlich in Strafraumnähe. So auch in der 29. Spielminute, als Marco Trinker einen schönen Pass von Pilaj perfekt verwerten konnte. 1:0 für die Verfolger des Tabellenführers.

Bereits wenige Minuten später konnte sich der Kuchler Hasan Avdic gegen die Abwehr der Gäste durchsetzen und kam so frei vor Golling-Goalie Severin Heuberger zum Schuss. Der Schlussmann konnte gerade noch abwehren doch der Ball flog zurück in den 16er, Avdic konnte diesen Abpraller sehenswert mit dem Kopf annehmen und verwerten. Das 2:0 für die Heimmannschaft. Nach weiteren Minuten ohne Strafraumszenen schickte Schiedsrichter Hochstaffl beide Mannschaften in die verdiente Halbzeitpause.

Letzter Wille fehlt bei Kuchl

Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Gäste aus Golling der Perlak-Elf nicht wirklich gefährlich werden und erspielten sich nur wenige wirkliche Torchancen. Die Heimmannschaft versuchte dagegen auf das Tor von Severin Heuberger anzurennen, scheiterte dabei aber meist spätestens 16 Meter vor dem Tor. Auf den letzten Metern fehlten den Kuchlern einfach die Ideen zu einem weiteren Torerfolg und somit die Gelegenheit darauf, das heutige Derby endgültig zu entscheiden.

Gegen Ende der zweiten Hälfte gab die Heimmannschaft kaum mehr den Ball her und versuchte sich Chancen zu erspielen. Passend zum Spielverlauf war es eine Einzelaktion, die dieses Spiel endgültig entschied. In der bereits 87. Spielminute schnappte sich Christian Kaindl beherzt das Leder und stand nach einigen Haken plötzlich frei vor Golling-Goalie Heuberger und schob den Ball zum 3:0 flach in die linke Ecke. Ein insgesamt ungefährdeter Sieg für den SV Kuchl im Derby.

Stimme zum Spiel

Christian Seidl, Sportlicher Leiter SV Kuchl

„Das Spiel an sich haben wir dominiert und hätten durchaus höher gewinnen können bzw. vielleicht sogar müssen. Lediglich beim letzten Pass vorm Tor hat uns die Konsequenz gefehlt.“

 

Geschrieben von Michael Kröger

 

 

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter