Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

TSV Neumarkt und FC Bergheim trennen sich nach Torfestival Remis

TSV Neumarkt
FC Bergheim

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendritte TSV esbo Neumarkt in der 12. Runde der Salzburger Liga auf den Tabellensechsten FC Bergheim. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen. Der TSV Neumarkt kam in der letzten Partie nur zu einem Unentschieden und wollte nun im Heimspiel alles auf den Sieg setzen. Doch auch der FC Bergheim hatte nach der doch überraschenden Heimniederlage gegen Golling etwas gutzumachen.


TSV Neumarkt geht früh in Front

Der TSV esbo Neumarkt kommt deutlich frischer aus der Kabine und lässt die Fans mit einem raschen Treffer jubeln. Nachdem den heutigen Gastgebern in den letzten Spielen nur wenige Tore gelangen, legten sie hier dafür einen regelrechten Blitzstart hin. In der 2. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Raimund Friedl überwindet den gegnerischen Tormann. Das 1:0 für Neumarkt in Rekordzeit. Der FC Bergheim steckt den frühen Rückstand allerdings gut weg, setzt in weiterer Folge den Gegner unter Druck und kommt zu Tormöglichkeiten, die nachfolgend in einem Treffer resultieren. Dominik Prötsch trifft in der 13. Minute unglücklich zum 1:1 ins eigene Tor und lässt die gegnerischen Zuschauer jubeln. Nach einem Eckball von Tobias Reischl ist es Prötsch, der den Ball über die Linie drückt. Obwohl das Spielgerät noch auf der Linie geklärt wird, entscheidet der Unparteiische auf Treffer, da der Ball offensichtlich in vollem Umfang über der Linie war. Die Heimelf versucht hier nun wieder Druck aufzubauen und so gelingt ihn tatsächlich flott der erneute Führungstreffer. In der 23. Minute befördert Mario Kreuzer  den Ball über die Linie und stellt auf 2:1. Nach der Bergheim-Goalie Vladimir Zhilyaev den Ball zunächst abwehren kann, bringt ihn Kreuzer mit dem Nachschuss im Tor unter. Die Gäste versuchen nun den Ball geschickt in den eigenen Reihen zu halten und Neumarkt versucht dabei auf Kontersituationen zu lauern. Und dann gelingt den Hausherren dabei auch wirklich der Führungsausbau. In der 30. Minute wird Stefan Pernsteiner verwarnt und sieht die gelbe Karte. Drazen Veselinovic zeigt nach 36 Minuten seine Qualitäten im Gestocher und stellt auf 3:1. Nach 41 Minuten ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft Lucas Purkrabek mit Gelb. In weiterer Folge zieht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Turbulente Schlussphase

Mit Beginn der zweiten Hälfte bietet sich den Zuschauern hier erneut eine ausgeglichene Partie. Die erste Großchance dieses Durchgangs sollten aber die Gäste haben. Nach einer knappen Stunde verpasst Michael Talwieser nur denkbar knapp nach einem Angriff über die linke Bergheimer Seite. Doch nur wenige Augenblicke später gelingt den Gästen hier der wichtige Anschlusstreffer. In der 60. Minute versenkt Daniel Leitner das runde Leder im Eckigen. Nach einem Flankenball von Dominik Prötsch ist Leitner mit dem Kopf zur Stelle und nickt zum wichten Anschluss ein. Nach 66 Minuten kassiert Michael Talwieser den gelben Karton. Doch der TSV Neumarkt scheint den erneuten Gegentreffer als Weckruf zu nutzen und schafft es bereits kurze Zeit später, den Gegentreffer erneut zu egalisieren und den ursprünglichen Torunterschied herzustellen. In der 67. Minute ist es Bernhard Pecho, der zum 4:2 für die Hausherren trifft. Der eingewechselte Alexander Ausweger stellt sein Können unter Beweis und bugsiert das Runde ins Eckige. Nachdem er seinen Gegenspieler abschütteln konnte, trifft Ausweger hier zum erneuten Anschluss für Bergheim. Und den Gästen sollte hier tatsächlich noch das Kunststück gelingen. Leonhard Ettlmayr ist in der Schlussphase hier der Pechvogel. Nach einem schönen Angriffslauf der Gäste schafft es Ettlmayr nicht, den Ball entschieden zu klären und so landet er im eigenen Tor. Unglaublich! Der Ausgleich für Bergheim in der mittlerweile 93. Spielminute. Nach gut 94 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in der nur noch kurzen Schlussphase.

Stimme zum Spiel

Miroslav Bojceski, Trainer TSV Neumarkt

"An sich war das hier eine sehr gute Partie, insbesondere natürlich für die Zuschauer. Nachdem wir uns in den letzten Wochen schwer getan haben, unsere Chancen reinzumachen, ist uns dies heute gut gelungen. Dummerweise mussten wir uns dabei auch vier Gegentore einfangen. Ich kann meiner Mannschaft aber keinen Vorwurf machen. Natürlich sind Fehler ärgerlich, aber diese passieren immer wieder und gehören auch einfach zum Fußball. Im Spiel selbst konnten wir uns erneut gute Aktionen erspielen und haben es dann aber verpasst, den Sack zuzumachen. Nun versuchen wir uns auf nächste Woche zu konzentrieren und wollen unbedingt den Dreier einfahren."

TSV Neumarkt - FC Bergheim

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Meistgelesene Beiträge

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter