Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

UFC SV Hallwang auch gegen SV Straßwalchen in der Rückrunde weiterhin sieglos

Am 20. Spieltag der Salzburger Liga empfing der SV Straßwalchen den Drittletzten aus Hallwang. Die Gäste konnten in der Rückrunde bisher kein Spiel gewinnen, während Straßwalchen mit einem Sieg und einem Unentschieden noch ungeschlagen im Frühjahr ist. Im Hinspiel setzten sich zwar die Hallwanger mit 1:0 durch, doch dieses Mal ging Straßwalchen mit einem 3:1 als Sieger vom Platz.

Hallwang trotz schlechtem Start mit der Führung

Das Spiel beginnt mehr oder weniger wie erwartet, nämlich mit hohem Druck der Hausherren. Die etwas favorisierten Straßwalchener kommen bereits in den ersten 15 Minuten zu drei guten Möglichkeiten auf die Führung, jedoch scheitert es an der Chancenverwertung. Nach der viertelstündigen Druckphase wird die Partie ausgeglichener und verläuft hauptsächlich im Mittelfeld. In der 30. Minute bekommen die Hallwanger eine Standardsituation aus einer guten Lage. Nach einer Flanke in den Strafraum setzt sich Patrick Kirchberger durch und trifft zum 0:1. Doch die Freude über die Führung hält nicht lange, denn nur vier Minuten später startet Straßwalchen einen Angriff über die rechte Seite. Nach einer Hereingabe in die Mitte verwertet Michael Kübler per Kopf zum 1:1. Ab dem Ausgleich plätschert die Partie ohne irgendwelche nennenswerten Chancen dahin und somit geht es mit einem 1:1 in die Halbzeit.

Straßwalchen nutzt die Chancen eiskalt

Nach der Pause kommen die Hausherren sehr gut aus den Kabinen und drücken prompt auf die Führung. Diese lässt auch nicht lange auf sich warten, denn nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff kann Hallwang-Golie Filip Dramac nach einer Ecke den Ball nicht festhalten, woraufhin Petrit Nika perfekt abstaubt und zum 2:1 einnetzt. Straßwalchen lässt auch in weiterer Folge nicht locker und kommt knappe 20 Minuten später zum nächsten Hochkaräter. Nach einem Querpass in den Sechzehner ist es Hallwang Verteidiger Maximilian Ploner, der den Ball unglücklicherweise ins eigene Tor schiebt. Ab dem 3:1 ist es ähnlich wie in der ersten Halbzeit. Es ergeben sich nur wenige gute Möglichkeiten, weshalb es den Gästen nur schwer gelingt noch einmal zurück zu schlagen. Straßwalchen verwaltet das Ergebnis bis zum Schluss und somit bleibt es nach 90 Minuten beim 3:1. Durch die weitere Niederlage sinkt Hallwang immer weiter ab und ist mittlerweile Vorletzter der Liga. Straßwalchen rückt durch die drei Punkte vier Plätze vor auf Rang sieben.

Stimme zum Spiel

Markus Chudoba, Sportlicher Leiter SV Straßwalchen:

„Wir hatten einen guten Start und hätte schon früh das erste Tor machen können. Es war eher ein mittelmäßiges Spiel, weil es außer den Toren nicht viel spektakuläres gab. In Summe war der Sieg nicht unverdient, vor allem in der höhe kann man es so stehen lassen.“

 

von Jakob Stöllinger

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus