Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

4:0 - Salzburger Austria startet mit Achtungserfolg in die neue Spielzeit!

Am heutigen Sonntagnachmittag stand die Begegnung zwischen dem SV Straßwalchen und dem SV Austria Salzburg auf dem Programm. Beide Mannschaften schlossen die abgelaufene Spielzeit auf einem Platz im gesicherten Mittelfeld der Salzburger Liga ab. Bei den Flachgauern blieb abzuwarten, wie sie den Verlust ihres Goalgetters verkraften konnten. Petrit Nika, der nun bei Grödig unter Vertrag steht, erzielte in der letzten Saison nicht weniger als 30 (!) Treffer für die Flachgauer und holte sich die ligainterne Torjägerkrone. An das letzte direkte Duell dieser beiden Teams konnten die Landeshauptstädter stolz zurückblicken: Im Mai dieses Jahres schoss die Schaider-Elf Straßwalchen mit 5:1 aus der Negova-Arena.

 

 

Viola drückend überlegen

Die Salzburger Austria erwischte in der Straßwalchener Negova-Arena den deutlich besseren Start und kam bereits in der Anfangsphase zu guten Einschussgelegenheiten, die allerdings allesamt verjuxt wurden. Im Verlauf des ersten Spielabschnitts waren die Städter dem Führungstreffer wesentlich näher als die Hausherren. Nach rund einer halben Stunde passierte das, was sich zu dieser Phase der Partie bereits abgezeichnet hatte: Nicholas Mayer brachte seine Elf nach Schwaighofer-Zuspiel in Führung - 0:1 (32.). Kurz vor dem Pausentee baute die Schaider-Crew ihre Führung weiter aus: Neuzugang Eyüp Erdogan ließ sich vom an sich spitzen Winkel nicht beirren und traf - 0:2 (41.). Somit ging die Austria mit einem komfortablen Zwei-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause und es roch schon ganz stark nach Vorentscheidung.

 

Schaider-Elf hatte auch im zweiten Spielabschnitt alles unter Kontrolle

Im zweiten Durchgang bleib jeder Stein auf dem anderen - es änderte sich also nicht wirklich etwas. Die Gäste waren und blieben die klar bessere Mannschaft mit den deutlich gefährlicheren Offensivaktionen. Nachdem die Violetten einige hochkarätige Chancen liegen gelassen hatten, war es in der Schlussviertelstunde soweit: Resul Omerovic, ein weiterer Neuzugang, wurde von Erdogan perfekt in Szene gesetzt und stellte in der 79. Spielminute auf 0:3. Austria Salzburg hatte zu jeder Phase des Spiels alles im Griff und ließ den Gastgebern nicht den Funken einer Chance. Für den Schlusspunkt sorgte neuerlich Omerovic: Der Ex-Grödiger markierte mit seinem Doppelpack den 0:4-Endstand (84.).

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Salzburg
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter