Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Fünfter Sieg in Folge! Liezen erhöht den Druck auf Gaishorn

Die SG WSV/SC Liezen II ist derzeit durch nichts und niemanden aufzuhalten. In den vergangenen fünf Partien in der 1. Klasse Enns konnte man ebenso viele Siege feiern. Letztes Opfer des Liezener Beutezugs war der SV St. Martin am Grimming. In einer weitestgehend einseitigen Partie setzen sich die Gäste am Ende mit 2:1 (1:0) durch. Der Rückstand zur Tabellenspitze bleibt zwar weiterhin bei vier Punkten, aber auch den Gaishornern wird nicht entgangen sein, dass die junge Elf von Nermin Iljazovic Woche für Woche Topleistungen abliefert.

"Wollen sechs Punkte in letzten zwei Partien"

"Es hat zwar gedauert bis wir uns an den Erwachsenenfußball gewöhnt haben, aber die Mannschaft hat sich zuletzt irrsinnig weiterentwickelt. Jetzt spielen wir vor der Winterpause noch gegen Radmer und dann folgt das direkte Duell gegen Gaishorn. Natürlich wollen wir in beiden Partien voll punkten", sagt Liezens Sektionsleiter Werner Rohrer. 

Die Gäste versuchen in St. Martin eigentlich sofort, das Kommando zu übernehmen. Hadzic und Mrzic vergeben beste Chancen auf die Führung. Als die 50 Zuschauer dann bereits mit einer Nullnummer zur Pause rechnen, schlägt Liezen doch noch zu. Srdjan Mrzic kann sich in der 44. Minute über die linke Seite durchsetzen und überlistet dann Goalie Zelzer mit einem sehenswerten Heber zum 1:0.

Elfmeter für St. Martin

Nach dem Seitenwechsel sorgt der Favorit dann schnell für die Vorentscheidung. Patrick Tschernitz möchte eigentlich eine Flanke von der linken Seite ins Zentrum schlagen, sein Ball reißt ab und landet genau hinter Goalie Zelzer im Netz - 2:0 (50.). In weiterer Folge sind die Gäste dann aber nicht mehr so dominant wie noch in den ersten 45 Minuten. Das nützt St. Martin mit dem Anschlusstreffer in der 83. Minute aus. Tschernitz leistet sich im eigenen Strafraum ein Foul und so entscheidet Schiri Strajhar auf Elfmeter. Michael Hirz tritt an und verwandelt sicher zum 1:2.

Gut zehn Minuten sind noch zu spielen, aber eine wirkliche Ausgleichschance können sich die Hausherren nicht mehr erarbeiten. So bleibt es beim 2:1.

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter