Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Kalwang hat beim Titelaspiranten St. Michael II nichts zu vermelden!

ESV St. Michael II
SVU Kalwang

Am Samstag traf ESV Hitthaller St. Michael II in der 1. Klasse Mur/Mürz B auf SV Union Raika Kalwang. Die Zielsetzung der Heimischen war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Und die Haberl-Truppe konnte dann auch die Erwartungen erfüllen bzw. die drei "Pflichtpunkte" unter Dach und Fach bringen. Damit unterstreicht St. Michael II einmal mehr, dass man vollends dafür gerüstet ist, diesmal ganz vorne in der Tabelle mitzumischen. Für Kalwang hingegen sieht das weniger rosig aus, wenngleich aber die Stocker-Schützlinge erst drei Partien absolviert haben. Als Spielleiter fungierte vor 60 Zusehern, Manuel Stüber.

St. Michael geht früh in Front

Der Unparteiische zeigt früh, dass er die Karten heute mit sich führt, insgesamt kommt es gleich zu neun Verwarnungen. ESV St. Michael II spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. In der 11. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Jan Schatzl kann zum 1:0 verwerten. Julian Jungwirth bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 17. Minute seine Mitspieler mit seinem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 2:0. Bernhard Karpf bewahrt in der 40. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 3:0. In weiterer Folge macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Kalwang hat nichts zu vermelden

Auch im zweiten Durchgang ist es dann ohne Wenn und Aber der Gastgeber, der spielbestimmend agiert. Kalwang ist zumeist nur am reagieren anstatt am agieren - Tormöglichkeiten aufseiten der Gäste sind sehr dünn gesät. Kevin Antoniol beweist dann in Minute 62 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 4:0. Damit waren die Würfel in diesem Spiel endgültig verloren. St. Michael findet noch Gelegenheiten auf weitere Tore vor. Es sollte dann aber beim 4:0-Spielendstand bleiben. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und ESV St. Michael II darf nach einem 4:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der nächsten Runde besitzt St. Michael II gegen Pernegg II das Heimrecht - Kalwang empfängt das Team aus Traboch.

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung