Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

"Haben uns komplett beeindrucken lassen!" - Dienersdorf kann sich gegen Vorau II trotzdem drei Punkte holen

Am Freitagabend trafen in der 1. Klasse Ost A die Kicker des SV Dienersdorf auf die Elf des TUS Vorau II. Die jungen Gäste aus Vorau gingen energisch in das Spiel und machten es den Hausherren alles andere als einfach. Die Gastgeber brauchten ihre Zeit um in das Spiel zu finden, kämpften in der zweiten Hälfte beherzter und konnten die Partie noch mit 6:4 für sich entscheiden. Jetzt Trainingslager buchen!

Junge Vorauer geben Ton an

Die Gäste aus Vorau gehen energisch in das Spiel und können nach bereits wenigen Sekunden in Führung gehen. Jakob-Paul Kroisleitner netzt zum 1:0. Der Blitztreffer spielt den Auswärtigen gut in die Karten. Die Vorauer spielen weiterhin gefällig nach vorne und kämpfen beherzt. Die Hausherren scheinen nicht so recht in die Partie zu finden und kassieren prompt das 0:2 - Sebastian Nemeth bringt die mitgereisten Anhänger zum Jubeln. Die Heimischen versuchen sich aufzubäumen und können in der 28. Minute auf 1:2 verkürzen. Balint Komoroczi kann zwar einen Elfer nicht verwandeln, doch der Nachschuss sitzt. Vorau II will Dienersdorf nicht zu nah kommen lassen, spielt weiterhin ambitioniert und kann die Führung in der 34. Minute wieder ausbauen. Markus Zarnhofer dreht jubelnd ab. Die Gastgeber fassen sich vor der Pause noch einmal ein Herz und können durch Balint Komoroczi, der einen Konter nützt sowie Richard Kovacs zum 3:3 ausgleichen. 

Dienersdorf präsentiert sich besser

Die Pausenrede dürfte Früchte tragen, denn die Hausherren kommen spritziger von der Pause zurück und können in der 48. Minute gar in Führung gehen. Georg Schantl bringt die heimischen Anhänger zum Jubeln. Die jungen Vorauer lassen sich aber nicht aus ihrer Rolle bringen. Die Zweier spielt weiterhin bemüht und kann durch Sebastian Nemeth ausgleichen. Die Heimischen versuchen den Druck nun ein wenig zu erhöhen und Gas zu geben. Die Auswärtigen spielen zwar nach wie vor brav mit, doch die Kraft der Vorauer schwindet langsam. Dienersdorf nützt diese Situation gut aus und kann durch Georg Schantl, der zwei weitere Male trifft, auf 6:4 stellen und sich somit drei Punkte sichern. 

Wolfgang Loidl (Obmann Dienersdorf): "Wir haben uns komplett beeindrucken lassen. Vorau war klar stärker, hat das Spiel bestimmt und war extrem effizient. Die jungen Burschen sind wirklich sehr viel gelaufen. Wir konnten uns erst zum Schluss fangen. Zur Pause hat es dann eine saftige Ansprache gegeben. Wir sind dann raus aus der Kabine und rasch in Führung gegangen, haben aber schnell wieder den Ausgleich kassiert. Vorau hat dann etwas nachgelassen, da dürfte ihnen die Kraft wohl ausgegangen sein. Wir konnten diese Situation ausnützen und haben durch Georg Schantl noch zwei Tore gemacht." 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter