Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Hürde übersprungen: Titelmitstreiter St. Nikolai/S. gewinnt auch in St. Andrä/H.!

FV St. Andrä/Höch
FC St. Nikolai i.S.

In der 1. Klasse West empfing der Tabellenfünfte der FV Malerbetrieb Haring St. Andrä/Höch in der 5. Runde den Tabellenzweiten den FC St. Nikolai i.S.. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der FV Malerbetrieb Haring St. Andrä/Höch mit 3:2 das bessere Ende für sich. Diesmal aber konnte die Lambauer-Truppe den Spieß umdrehen und ihrerseits einen wichtigen Auswärtssieg unter Dach und Fach bringen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass St. Nikolai nun mit 10 Punkten aus fünf Spielen auf der zweiten Tabellenposition zum finden ist. St. Andrä/Höch ist nach dieser Heimpleite weiterhin im Mittelfeld antreffbar. Schiedsrichter war Christian Pock - 150 Zuseher waren mit dabei.

St. Nikolai legt die Basis zum Erfolg

Vom Start weg begegnen einander zwei Teams vollends auf Augenhöhe. Bereits in der Startphase lässt man beiderseits erkennen, dass man bereit ist, das Offensivspiel entsprechend zu forcieren. In der 20. Minute klingelt es dann auch zum ersten Mal. Sandro Pöltl ist es, der seine Farben mit dem 0:1 in Front bringt. Woraufhin die Schrempf-Schützlinge alles verfügbare in die Waagschale werfen, um auch selber etwas Zählbares verbuchen zu können. Aber die Gäste lassen sich in ihren Grundfesten nicht erschüttern bzw. lässt man sich nicht aus den Angeln heben. Letztlich geht es dann auch mit einem 0:2 in die Pause. Stefan Flucher zeichnet in der 24. Minute für das zweite Gästetor verantwortlich. Nach 45 Minuten beendet der Unparteiische den ersten Spielabschnitt und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause. 

Für St. Andrä reicht es nur zu Teilerfolgen

Auch im zweiten Durchgang, insgesamt kommt es gleich zu 11 Verwarnungen, sollte sich dann am Spielcharakter nichts wesentliches ändern. Die Gäste sind nach wie vor das federführende Team. Wenngleich die Heimischen schon auch weiterhin darum bemüht sind etwas auf die Reihe zu bringen. Das gelingt dann erstmalig in der 75. Minute, als Kevin Reininger zum 1:2 in die Maschen trifft. Nun wittert St. Andrä/Höch wieder die Chance bzw. wirft auch alles nach vorne um doch noch den Gleichstand zu bewerkstelligen. Aber dieser Schuss sollte dann letztlich nach hinten losgehen. Denn der nun gebotene Freiraum wird von St. Nikolai/Sausal in der Schlussminute zum entscheidenden 1:3 genützt. Sandro Pöltl trifft dabei mit seinem zweiten Tor vom Elferpunkt aus. In der nächsten Runde gastiert St. Andrä/Höch in Edelschrott - St. Nikolai/Sausal besitzt gegen Mooskirchen II das Heimrecht.

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung