Trainingslager organisiert von Ligaportal

Oberliga Nord

Damenfußball-Kompakt: Oberliga Nord

altDie dritte Runde in der Frauen-Oberliga Nord ist gespielt. Das Publlikum auf den vier Fußballplätzen sah viele Tore - 24 an der Zahl. Exklusiv auf unterhaus.at lesen Sie ab sofort jeden Montagabend, in einem "Damenfußball-Kompakt: Oberliga Nord" wie die Damen gespielt haben. Wie die Partien des zweiten Spieltages endeten, sehen Sie hier: 

SVU Murau - Kobenz / St. Lorenzen 2:4 (0:1)

Den ersten Sieg in der noch jungen Saison feierten die Damen von Kobenz/St. Lorenzen. Die Mannschaft von Trainer Herbert Hammerl setzte sich verdient mit 4:2 durch und steht nach zwei Partien bei vier Punkten auf dem Konto. Bereits in der zweiten Spielminute steltte Theresa Führer auf 1:0 und legte damit den Grundstein für die drei Punkte. Im ersten Abschnitt passierte dann nichts mehr Nennenswertes außer ein paar Halbchancen auf beiden Seiten. Sofort nach Wiederbeginn konnte Ulrike Schlacher ausgleichen. Quasi im Gegenzug stand es aber schon 2:1 für die Gäste. Vanessa Klinger drückte das Leder über die Linie. Nach einem weiteren Treffer von Führer war die Partie entschieden, auch wenn die Murauer noch einmal verkürzen konnten. Den Schlusspunkt setzte wieder Führer, die damit über einen Hattrick jubeln durfte.

Phönix Sparkasse Böhler Mürzzuschlag/Hönigsberg - EKRO Tus Krieglach 0:7 (0:5)

Das war wohl nichts! Die Heimpremiere von Phönix Mürzzuschlag ging in die Hose. Die Damen von Trainerin Doris Gastgeber wurden von Krieglach mit 0:7 aus dem eigenen Stadion geschossen. Schon zur Halbzeit war alles klar. Da führte Krieglach nämlich bereits mit 5:0. Drei Mal trug sich alleine Christina Scheikl in die Torschützenliste ein. Weiters trafen Bettina Pock und Maike Singer. Im zweiten Abschnitt gingen es die Krieglacherinnen ein wenig ruhiger an. Dennoch legte man noch zwei Trefffer drauf. Jennifer Grießler und Julia Schirnhofer netzten.

USV Tauernwind Oberzeiring - Sc Gasthaus Görgl Parschlug 3:0 (2:0)

Den dritten Erfolg im dritten Spiel feierte Oberzeiring. Damit ist man alleiniger Tabellenführer mit neun Punkten auf dem Konto und einem Torverhältnis von 7:0. Gegner Parschlug ziert das Tabellenende. Die Hausherren erwiesen sich als die effektivere und cleverere Mannschaft. Das erste Tor erzielte man allerdings erst in Minute 30. Stefanie Gruber netzte. Für das zweite Tor im ersten Abschnitt sorgte Sabine Fruhmann. Julia Strohmeyer drehte in der 80. Spielminute ab - sie traf zum 3:0 für ihre Elf.

SV Thörl - Therme Aqualux Fohnsdorf 3:5 (1:4)

Ein bis zum Schluss spannendes Duell lieferte SV Thörl und Fohnsdorf. Bereits in Minute fünf drehte Fohnsdorfs Sarah Russheim jubelnd ab. Nur sieben später stand es 2:0 - diesmal traf Nicole Fellner. Beim 3:0 war erneut die Nummer 15 zur Stelle. Damit schien die Partie gegessen. Aus dem Nichts bekamen die Thörlerinnen aber einen Elfmeter zugesprochen, den Verena Kajer verwandelte. Hoffnung flammte auf, doch ein Minute vor dem Pausenpfiff zerstörte Eva Widenschek diese wieder. Thörl ließ sich aber nicht unterkriegen und drehte in der zweiten Halbzeit ganz schön auf. Nach Toren von Iren Szilagyi und Theresa Riegler stand es 20 Minute vor Schluss nur mehr 3:4 aus Sicht der Gastgeberinnen und alles war wieder offen. In der Schlussphase konnte man allerdings nicht mehr zulegen, sodass Widenschek aus einem Freistoß den 5:3-Endstand besorgte.

von Martin Mandl

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung