Trainingslager organisiert von Ligaportal

Oberliga Süd

Damenfußball-Kompakt: Oberliga Süd

altDie zweite Runde in der Frauen-Oberliga Süd ist gespielt. Das Publlikum auf den drei Fußballplätzen sah rassigen Damenfußball und doch einige Tore. Exklusiv auf unterhaus.at lesen Sie jeden Montagabend, in einem "Damenfußball-Kompakt: Oberliga Süd" wie die Damen gespielt haben. Wie die Partien des zweiten Spieltages endeten, sehen Sie hier: 

MSG Hengsberg U19 - TUS SMB Industrieanlagenbau St.Stefan i/R 3:2 (2:0)

Von der bitteren Auftaktschlappe gegen Hitzendorf erholen konnte sich Hengsberg. Die Damen von Coach Herbert Braunegger setzten sich in einer mehr als spannenden Partie knapp aber doch mit 3:2 durch. Bereits in der dritten Spielminute brachte Barbara Wallner ihre Elf mit 1:0 in Führung - ein perfekter Start für die Gastgeber und für das Publikum, der allerdings keine Fortsetzung fand. Das 2:0 fiel erst in der 45. Spielminute - zum für St. Stefan denkbar ungünstigsten Zeitpunkt überhaupt. Wenige Augenblicke darauf ging es nämlich in die Pause. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild, doch die Gäste riskierten mehr. In der 61. Spielminute steht es dann auch 1:2. Janine Valoh traf ins eigene Tor und machte das Match wieder spannend. Sieben Minuten vor Schluss konnte Jasmin Trummer sogar ausgleichen. Letztlich reichte es aber doch  nicht für einen Punkt. Im letzten Moment netzte Ruth Schlager zum 3:2 und sicherte damit die drei Punkte.

SV GAEST Kirchberg - Sportunion Hitzendorf 2:2 (1:1)

Den ersten Punkteverlust musste Hitzendorf hinnehmen. In Kirchberg kam die Elf von Trainer Gerhard Brandstätter über ein 2:2-Unentschieden nicht hinaus. Auch diese Partie war kurios. In der 42. Spielminute brachte Eva Ricarda Friesenbichler Kirchberg mit 1:0 in Führung. Postwendend sorgte Natalie Mausser noch vor der Pause für den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel legten wieder die Gastgeberinnen vor. Maren Weissensteiner traf in der 47. MInute. Die abermalige Antwort ließ lange auf sich warten. Erst eine Minute vor Schluss traf Carina Pischler zum Endstand von 2:2. 

Lankowitz / Mooskirchen - Dusv Therme Loipersdorf ABBRUCH

Zu einem Spielabbruch kam es im Duell zwischen Lankowitz/Mooskirchen und Loipersdorf. Der Abbruch verlangt aber nach einer Erklärung. Das Spiel wurde schon einmal mit einer einer Dreiviertelstunde Verspätung angepfiffen. Spielbeginn war also nicht um 17 Uhr sondern um 17:45 Uhr. An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Mooskirchenerinnen kein Flutlicht besitzen und damit vom Tageslicht abhängig sind. Beim Stand von 5:2 für die Loipersdorferinnen setzte plötzlich Hagel ein. Nach einer Unterbrechung wird das Spiel fortgesetzt. Nach weiteren Treffer muss der Schiri die Partie aber endgültig abbrechen. Die Dunkelheit verhindert das Weiterspielen und so bricht der Schiedsrichter das Match beim Stand von 7:4 ab. Die weitere Vorgehensweise wird nun auf dem grünen Tisch entschieden.

von Martin Mandl

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung