Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Oberliga Süd

Damenfußball-Kompakt: Oberliga Süd

altDie siebente Runde in der Frauen-Oberliga Süd ist gespielt. Das Publlikum auf den drei Fußballplätzen sah rassigen Damenfußball und doch einige Tore. Exklusiv auf unterhaus.at lesen Sie jeden Montagabend, in einem "Damenfußball-Kompakt: Oberliga Süd" wie die Damen gespielt haben. Wie die Partien des siebenten Spieltages endeten, sehen Sie hier:

 

Sportunion Hitzendorf - TSV GAEST Kirchberg 1:0 (0:0)

Einen äüßerst knappen 1:0-Erfolg feierten die Damen der Sportunion Hitzendorf. Die Damen von Coach Gerhard Brandstätter setzten sich vor eigenem Publikum gegen Kirchberg mit 1:0 durch und holten damit den vierten Saisonsieg. Das Goldtor erzielte Elisabeth Senger. Negativer-Höhepunkt der Partie: Pia Weissensteiner kassierte die Rote Karte.

St. Stefan/R. - MSG Hengsberg U19 1:1 (0:1)

Den zweiten Punkt in der laufenden Saison holten sich am Sonntagnachmittag die Damen von St. Stefan/R. Die Mannschaft von Coach Harald Puntigam knöpfte zu Hause Hengsberg ein 1:1-Remis ab. Iris Aldham brachte ihre Elf in der ersten Halbzeit in Führung. Lisa Haubenwallner gelang im zweiten Abschnitt aber noch der Ausgleich für die Gastgeberinnen.

 

DUSV Therme Loipersdorf - Lankowitz / Mooskirchen 8:0 (5:0)

Einen weiteren Schritt in Richtungs Meistertitel setzte Loipersdorf. DIe Damen von Trainer Siegfried Medl schossen Lankowitz mit 8:0 ab. Neben Franziska Thurner, die einen Hattrick beisteuerte, trugen sich auch Ulla Mayrhofer, Jessica Schlager (ebenso drei Tore) und Sabine Linke in die Torschützenliste ein. Damit feierten die Loipersdorferinnen den siebenten Sieg im siebenten Match. Die Weste bleibt also blütenweiß. Und das bei einem Torverhältnis von 33:7.

von Martin Mandl

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus