Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SV Pruggern: Der "Liga-Dauerbrenner" gilt als Zünglein an der Waage!

Der im Jahre 1969 gegründete SV Union "Steiner-Haustechnik" Pruggern, 75/76 nimmt man erstmalig in der 2. Klasse Ennstal teil, war auch diesmal im gesicherten Mittelfeld der Gebietsliga Enns zu finden. Denn auch schon in den 7 Spielsaisonen zuvor war man mit einem Platzierungsschnitt von 5,8 verstärkt in dieser Tabellenregion anzufinden. Auch im Jahrzehnt vor dem Aufstieg in die GLE hat man in der 1. Klasse Enns "Ligatreue" an den Tag gelegt. So war Pruggern gleich zehn Jahre lang in der untersten Spielklasse mit von der Partie. Im Spieljahr 09/10 brachte man dann das Kunststück zuwege nach 29 Jahren wiederum den Meistertitel in der 1. Klasse Enns sicherzustellen. Seitdem befindet sich der SV Pruggern, wie die letzten Platzierungen deutlich belegen, vollends am aufsteigenden Ast. So schaffte es die Truppe von Trainer Herwig Burgsteiner im Vorjahr den ganz starken 3. Tabellenplatz in der "Ennsliga" unter Dach und Fach zu bringen. Dieser Rang ist auch diesmal, sechs Punkte fehlen auf den FC Landl, durchaus noch in Reichweite.

 

Es wurden doch auch Punkte liegengelassen

Nimmt man den Herbstverlauf genauer unter die Lupe, kommt doch zum Vorschein, dass es Pruggern schlichtweg an der nötigen Konstanz fehlte. Da folgte nach einer herausragenden Partie postwendend die Ernüchterung. Auch beim überlegenen Leader in Eisenerz war man knapp dran das Punktekonto aufzustocken, letztlich aber musste man sich dann mit 2:3 geschlagen geben. Nach einem durchaus verbesserungsfähigen Mittelteil bewerkstelligte man es dann im Finish drei Seriensiege zu verbuchen. Die Winterpause galt es dann aber mit einer Niederlage in Landl anzutreten. Wie sieht Sektionsleiter Helmut Schwab den gegebenen Sachverhalt bzw. was erwartet er von der nahen Zukunft. Ligaportal.at plauderte mit dem umtriebigen, sympathischen Funktionär: "Angesichts der Tatsache, dass wir verletzungsbedingt einige Leistungsträger vorgeben mussten, war die Hinrunde für uns doch weitgehenst zufriedenstellend verlaufen. In der Mannschaft steckt Potenzial bzw. hat man das im Herbstdurchgang auch desöfteren aufblitzen lassen. Demzufolge wird die Zeit auch kommen, in der Pruggern erstmalig um den Aufstieg in die Unterliga mitspielen wird. Mein persönliches Highlight war das Comeback von Mario Köll, der am 10. Spieltag nach seinem Kreuzbandriss erstmalig wieder mit dabei war." - so der Sektionsleiter, der dann ergänzt: "Ende Jänner geht es dann mit den Freilufteinheiten im Freien los. Die Kunstrasenspiele werden dann weitgehenst in Schladming gespielt. Weiters werden wir auch ein verlängertes Wochenende in Fürstenfeld dazu nützen, um noch entsprechend am Feinschliff zu arbeiten." - so Helmut Schwab. Was Kaderveränderungen anbelangt wird in Pruggern nicht wirklich viel passieren. So ist man davon überzeugt auch mit dem vorhandenen Kader das Saisonziel, das mit "Top 3" definiert ist, zu erreichen.

12819197 10153258467646901 1497955196912830790 o Bildgröße ändern

Die Kameradschaft bzw. der Zusammenhalt wird beim SV Pruggern ganz groß geschrieben.

(Bildquelle: SV Pruggern)

 

DATEN & FAKTEN:

Tabellenplatz: 6. GLE

Heimtabelle: 6.

Auswärtstabelle: 7.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 6:0 gg. Wald/Sch. (10. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 1:3 in Trieben (9. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,8

bekommene Tore/Heim: 1,5

geschossene Tore/Auswärts: 2,0

bekommene Tore/Auswärts: 2,3

Spiele zu Null: 4

Fairplaybewerb: 9.

erhaltene Karten: 2 x rot / 1 x gelb/rot / 20 x gelb

erfolgreichster Torschütze: Mario Gruber (8 Tore)

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung