Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

FC Gaishorn: Die Formkurve ist unübersehbar im Steigen begriffen!

Der FC Mayr-Melnhof Gaishorn, der als Aufsteiger in die neue Spielzeit 17/18 der Gebietsliga Enns ging, konnte dort eine respektable Figur abgeben. So rangiert die Truppe von Trainer Christoph Lienbacher nach der Hinrunde, mit einem Spiel weniger ausgetragen, am durchaus vorzeigbaren 4. Tabellenrang. Nach Verlustpunkten gerechnet, am 24. März steht dann das Nachholspiel in Ardning an, ist sogar der Kontakt zum möglichen Relegationsplatz gegeben. Mehr als ein halbes Dutzend an Spieljahren verbrachten die Gaishorner in der Unterliga Nord A, bis man dann im Sommer 2010 den bitteren Weg in die Gebietsliga Enns antreten musste. Sechs Jahre lang verweilte man dann mit einem Platzierungsschnitt von 8,3 in der besagten Spielklasse. 2016/17 ging es dann runter in die unterste Spielklasse, wo man sich dann aber nur eine Spielsaison lang aufhielt. Nach dem Wiederaufstieg ist man in Gaishorn am See nun mittendrin sich neu zu positionieren. Mit der erforderlichen Bodenständigkeit ist man dabei eine Mannschaft zu formen, die es dann in Bälde bewerkstelligen soll, wieder um den Titel in der GLE mitzuspielen.

 

Die Rückrunde startet erst am 31. März

Bei genauerer Betrachtung der Herbstrunde muss doch festgestellt werden, dass der FC Gaishorn ein wahres Wechselbad der Gefühle durchwanderte. Denn bis zum 6. Spieltag wechselten einander Niederlage bzw. Sieg permanent ab. Die zweite Hälfte war dann von wesentlich mehr Konstanz geprägt. So stehen vier Dreipunktern nur eine Leermeldung bzw. ein Remis im vorgezogenen ersten Frühjahrsspiel gegen Pruggern gegenüber. Wie sieht Sektionsleiter Gustav Dandler den gegebenen Sachverhalt bzw. was erwartet er von der nahen Zukunft. Ligaportal.at plauderte mit dem umtriebigen, sympathischen Funktionär: "Nach der Rückkehr in die Gebietsliga Enns haben wir beschlossen den Weg mit den jungen Spielern zu bestreiten. Angesichts dieser Tatsache war der 4. Rang nach Absolvierung der Hinrunde dann doch einigermaßen überraschend gekommen bzw. gilt es mit dem Gezeigten auch vollends zufrieden zu sein. Demzufolge sehen wir auch dem Frühjahrsprogramm voller Zuversicht entgegen. Mein persönliches Highlight war das 5:5-Unentschieden zuhause gegen Pruggern. War es uns dabei doch gelungen in der Schlussviertelstunde einen 2:5-Rückstand zu egalisieren." - so der Sektionsleiter. Der Start der Freilufteinheiten erfolgt Ende Jänner. Die Testpartien auf Kunstrasen gehen dann weitgehenst in Rottenmann über die Bühne. Was Kaderveränderungen anbelangt wird in Gaishorn aller Voraussicht nach soweit alles beim Alten bleiben. Angesprochen auf das Saisonziel kommt es vom FC Gaishorn: "Weiterhin am erfolgreichen Ryhtmus festhalten bzw. mit Spaß und Leichtigkeit an die Sache herangehen."

19023596 1966057726753437 9194940497156296269 o Bildgröße ändern

Der FC Gaishorn konnte nach dem Wiederaufstieg in die Gebietsliga Enns schon einmal entsprechende Akzente setzen.

(Bildquelle: FC Gaishorn)

 

DATEN & FAKTEN:

Tabellenplatz: 4. GLE

Heimtabelle: 5.

Auswärtstabelle: 7.

längste Serie ohne Sieg: 2 Spiele

höchster Sieg: 5:1 gg. Stein/Enns (4. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 1:3 in Trieben (5. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,2

bekommene Tore/Heim: 2,0

geschossene Tore/Auswärts: 1,8

bekommene Tore/Auswärts: 2,0

Spiele zu Null: 1

Fairplaybewerb: 1.

erhaltene Karten: 1 x rot / 16 x gelb

erfolgreichster Torschütze: David Fösleitner (8 Tore)

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung