Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

GAK feiert dank Blitzstart deutlichen Sieg über den ESK

GAK 1902 II
ESK Graz

In der Gebietsliga Mitte empfing der Tabellenzweite GAK 1902 II in der 6. Runde den Tabellendreizehnten Eggenberger Sportklub Graz. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte GAK 1902 II mit 5:0 das bessere Ende für sich. Am Ende gab es drei Punkte für den GAK. 


GAK 1902 II geht früh in Front

GAK 1902 II wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. Filip Smoljan lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 2 zum 1:0. Das ist die kalte Dusche für die Eggenberger, die sich eigentlich viel vorgenommen hatten für das Spiel. So liegt man schon nach wenigen Augenblicken mit 0:1 zurück. GAK 1902 II kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Jan Gruber nützt in Minute 8 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 2:0 ab. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Die Gastgeber machen aber munter weiter, geben Gas, setzen den Gegner weiter unter Druck und so dauert es auch nicht lange, ehe das dritte Tor fällt. Filip Smoljan zeigt in der 19. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 3:0. Damit dürfte das Spiel schon in der ersten Halbzeit entschieden sein. Dachte sich der GAK, doch dann kommen die Gäste zurück: In der 40. Minute bewahrt Philipp Pelzl mit dem Treffer zum 3:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Geht noch etwas für den ESK? Wohl eher nicht, denn Filip Smoljan schließt einen schönen Angriff kurz vor der Pause zum 4:1 ab. Es ist sein dritter Treffer in dieser Halbzeit. Nach 45 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

GAK II in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt ähnlich wie die erste: Die jungen Rotjacken geben Gas und stellen auf 5:1. Erwin Imsirovic versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 48 Minuten: 5:1. Man macht aber weiter, ist weiter am Drücker und sollte dann auch noch das 6:1 machen. Marco Gamper trifft in der 62. Minute nach einem Angriff über mehrere Stationen und lässt die Zuschauer jubeln. Zwar kann der ESK durch Daniel Lechner noch einmal verkürzen, an der Punkteverteilung ändert das aber nichts mehr. Nach dem Schlusspfiff bejubelt GAK 1902 II drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen SVU Kumberg. ESK Graz hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen FC Mellach die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Peter Stocker (Sektionsleiter ESK Graz): "Das eine sehr bittere Niederlage. Die zwei schnellen Tore des Gegners haben uns das Leben schwer gemacht."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung