Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gebietsliga Mürz

Mürzzuschlag: Wie Phönix aus der Asche

muerzzuschlag hoenigsberg phoenixPhönix Sparkasse Böhler Mürzzuschlag/Hönigsberg will in der am Wochenende startenden Saison in der Gebietsliga Mürz dem Namen gerecht werden. Für die Mannschaft von Trainer Josef Alfons Red gibt es heuer nur ein Ziel – den Aufstieg in die Unterliga. „Wir möchten einfach wieder rassige Derbies haben und die gibt es eben nur in der Unterliga", sagt Obmann Helmuth Wagner euphorisch. In der abgelaufenen Spielzeit hatte man gegen Meister Parschlug wenig zu melden. 13 Punkte Rückstand waren es am Ende. Heuer soll alles anders kommen. Wie Phönix aus der Asche wollen die Mürzzuschlager diesmal von ganz oben lachen.

Die Vorkehrungen wurden in jedem Fall getroffen. Der komplette Kader konnte gehalten werden. Nur Manfred Gruber, Stefan Red und Gerhard Rossmann gingen ihrer Wege. Sie hingen die Fußballschuhe allerdings an den Nagel. Dafür wurden mit Markus Ertl, Petrit Hasanaj und Michael Rieger drei Spieler unter Vertrag genommen. „Die drei Spieler haben schon einmal bei uns gespielt und werden uns heuer sicher wieder helfen können." Zudem wurde eine zweite Kampfmannschaft in der 1. Klasse genannt. „Wir haben so viel talentierte junge Burschen, die wir im Laufe des Jahres sicher auch heraufziehen werden", so Wagner. In den Tests, die unter dem Strich sehr gut verlaufen sind, hat die Integration der Jungen schon sehr gut funktioniert.

Mürzzuschlag hofft auf guten Start

Dass der Meistertitel kein Selbstläufer wird, ist aber auch dem Obmann klar. Er rechnet mit einer sehr ausgewogenen Liga, in der jeder jeden schlagen kann. „Wir müssen gehörig aufpassen und aus den Fehler der letzten Saison lernen." Laut Wagner lag es letztlich vor allem an der fehlenden Kontinuität. Den Meistertitel gekostet habe aber ein drei Spiele lang anhaltender Durchhänger. „Da sind uns ein paar Leute ausgefallen und plötzlich war Parschlug außer Reichweite. Die Verletzten dürfen aber keine Ausrede sein. Der Kader war groß genug." Phönix habe heuer wieder ein starkes Team, das den Anspruch auf den Aufstieg einfach stellen muss. „Für mich gibt es da keine Diskussion. Wichtig ist, dass wir jetzt einmal gut hineinstarten und der Rest wird sich ergeben."

von Redaktion

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung