Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Befreiungsschlag! Oberaich reicht die "Rote Laterne" weiter

Der SV Oberaich war zuletzt nach vier Partien in Folge ohne Sieg sogar bis auf den letzten Platz in der Gebietsliga Mürz zurückgefallen. Am Samstag klappte es dann aber wieder mit einem Erfolgserlebnis und prompt konnte die Truppe von Gerald Kraschitzer die "Rote Laterne" auch weiterreichen. Zu Gast auf der heimischen Sportanlage war diesmal der ASC Rapid Kapfenberg II und die junge Truppe zeigte keinen schlechten Fußball, aber war in den entscheidenden Momenten einfach nicht kaltschnäuzig genug.

"Waren heute sehr kampfstark"

So gewinnen die Oberaicher am Ende mit 4:0 (2:0) und schieben sich damit in der Tabelle um einen Rang nach vorne auf Platz 13. Neuer Letzter ist nun Mariazell. Kapfenberg fällt nach der zweiten Niederlage in Folge vorerst auf den fünften Platz zurück. "Das war heute für uns ein ganz, ganz wichtiger Sieg, um den Anschluss nicht zu verlieren. Wir waren heute sehr kampfstark und mit einer hohen Laufbereitschaft ausgestattet, da tut sich dann auch eine spielerisch starke Mannschaft wie Kapfenberg schwer", sagt Oberaich-Sektionsleiter Anton Kaiser.

Profitiert haben die Hausherren freilich auch von einem perfekten Start in die Partie. Bereits nach 13 Minuten setzt sich Thöni nach einer Balleroberung über die rechte Seite gut durch, bringt den Stanglpass zur Mitte und den muss Alessandro Mitkovski nur noch zum 1:0 verwerten. Sechs Minuten später ist es wieder Mitkovski, der diesmal aus der eigenen Verteidigung super bedient wird und dann im Laufduell den Pressball gegen Kapfenberg-Goalie Stojanovic gewinnt - 2:0.

Unnötige Aktion von Eder

In der 37. Minute schwächen sich die Gäste dann auch noch selbst. Fabian Eder wirft dem am Boden liegenden Nico Thöni den Ball an den Kopf und wird dafür vom Platz gestellt - Tätlichkeit. Am Spielstand ändert das bis zur Pause aber nichts mehr.

Nach dem Seitenwechsel sorgen die Hausherren schnell für die Entscheidung. In der 55. Minute bekommt der eingewechselte Julian Schantl nach einer schönen Kombination den Ball perfekt in die Gasse gespielt und schließt dann trocken ab zum 3:0. Nur vier Minuten später fixiert Mitkovski nach erneutem Zuspiel von Thöni seinen Triplepack - Endstand 4:0.

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter