Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Da pfeifen die Komandschen - Mitterdorf/M. ballert Tragöß-St. Katharein von der Tabellenspitze!

SV Mitterdorf/M.
Tragöß-St. Katharein

In der 19. Runde der Gebietsliga Mürz duellierten sich in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenzweite SV Mitterdorf/M. und der Tabellenersten SC Tragöß-St. Katharein. Und die Schlagerbegegnung am Sonntag-Vormittag hält dann auch vollends was sie verpricht. Demzufolge kommen die 200 Zuseher dann auch voll auf ihre Kosten. Schon das Hinrundenspiel, das die Kotzegger-Truppe mit 2:1 gewinnen konnte war eine hartumkämpfte Partie. Und auch diesmal stand das Spiel bis zuletzt auf des Messer Schneide. Letztendlich hatte Mitterdorf dann aber das bessere Ende für sich. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass es der neue Tabellenführer nun selber in der Hand hat, sich zum Meister zu küren. Als Spielleiter fungierte Gottfried Waldegg und er bekam es dann anfangs mit einer sehr konterstarken Gastmannschaft zu tun.

€ 100 Joker-Wette: Gewinnen Sie Ihre erste Wette auf bwin nicht, bekommen Sie den Einsatz als FreeBet zurück!

Die Gäste schlagen zweimal eiskalt zu

Tragöß-St.Katharein, zuletzt war man gleich vierzehn mal unbesiegt geblieben, präsentierte sich in den ersten 45 Minuten von einer sehr konzentrierten bzw. durchschlagskräftigen Seite. So gelingt es gleich zweimal die Mitterdorfer Defensiv-Abteilung entsprechend auszuhebeln bzw. dann auch zweimal einzunetzen. Beidemale ist es Patrick Pichler, der seinen Torinstinkt unter Beweis stellt. So leuchtet dann nach 33 gespielten Minuten auch ein 0:2 von der Anzeigetafel. Zu diesem Zeitpunkt hatte es auch den Anschein, dass die Mitterdorfer wohl nicht mehr in der Lage sind, noch eine Wende herbeizuführen. Aber es sollte dann doch noch ganz anders kommen. Nach 46 Minuten beendet Schiedsrichter Gottfried Waldegg Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Mitterdorf schafft es Partie noch zu drehen

Nach 54 Minuten ahndet der Unparteiische ein Vergehen konsequent und bestraft Martin Hochsteiner mit Gelb, insgesamt kommt es dann zu sechs Verwarnungen. Und in der 55. Minute kommt es dann zum ersten Akt der Mitterdorfer Aufholjagd. Kapitän Markus Gärtner nimmt Maß und trifft mit einem Freistoßball zum 1:2. Und jetzt wittern die Hausherren wieder so richtig Morgenluft. in der 63. Minute kommt es dann auch tatsächlich zum 2:2-Ausgleich. Markus Wölfler wird dabei bestens freigespielt, der Rest ist dann Formsache. Als daraufhin Torschütze Gärtner nur Alumium trifft scheint alles in Richtung Punkteteilung hinauszulaufen. Dann aber kommt die 88. Spielminute: Horst Leskovsek versucht es aus der Distanz, Gästekeeper Andrei Kucharek kann das Leder nicht bändigen, Thomas Hölbling antizipiert danach am schnellsten - Spielendstand 3:2. In der nächsten Runde gastiert Mitterdorf/Mürztal in Turnau - Tragöß-St. Katharein hat gegen Mariazell das Heimrecht.

 

Uwe Märzendorfer-Leskovsek, Trainer Mitterdorf:

"Jetzt haben wir es selber in der Hand uns für diese tolle Saison mit dem Meistertitel zu belohnen. Entsprechend fokussiert werden wir bei den noch drei ausstehenden Spielen auch an das Werk gehen."

 

Robert Tafeit

 

SV Mitterdorf/M. - Tragöß-St. Katharein

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung