Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Gußwerk befindet sich nach dem Heimdreier gegen Phönix Mürzzuschlag weiter in Lauerstellung!

SC Gußwerk
Phönix Mürzzuschl.

Am Samstag traf SC Gußwerk in der Gebietsliga Mürz auf Phönix Mürzzuschlag/Hönigsberg. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen. Das Hinrundenspiel endete mit einem 1:0-Sieg der Gußwerker. Un auch diesmal hatte die Schmidt-Truppe die Nase wiederum vorne und konnte letztendlich einen ganz wichtigen Dreipunkter auf die Habenseite bringen. So sind die Gußwerker zwei Spieltage vor dem Saison-Kehraus durchaus noch mit Titel bzw. Relegationschancen behaftet. Als Spielleiter fungierte Franz Gmeiner und er bekam es dann vom Start weg mit einer sehr intensiv geführten Begegnung zu tun.

€ 100 Joker-Wette: Gewinnen Sie Ihre erste Wette auf bwin nicht, bekommen Sie den Einsatz als FreeBet zurück!

Manuel Lechner bringt Gußwerk in Front

Beide Seiten sind vom Anpfiff weg sehr darum bemüht, sich vor 150 Zusehern einen entsprechenden Vorteil zu verschaffen. Was dann mit Fortdauer des Spiels doch den Gußwerkern gelingen sollte. Manuel Lechner beweist in Minute 28 Goalgetter-Qualitäten und stellt nach einer vorangegangenen ansehnlichen Spielaktion auf 1:0. In der Folge muss der Schiedsrichter innerhalb kurzer Zeit mehrmals in die Brusttasche greifen, insgesamt kommt es zu fünf Verwarnungen. Die Hönigsberger verzeichnen zwar auch entsprechende Spielanteile. Zu einem Torerfolg sollte es gegen clever agierende Hausherren aber vorerst nicht reichen. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Die Hönigsberger sind klar im Hintertreffen

Im zweiten Durchgang gelingt es den Heimischen schon bald für klare Fronten zu sorgen. So ist es in der 53. Minute auf das Neue Manuel Lechner der das runde Leder im Eckigen versenkt - neuer Spielstand 2:0. In Minute 60 setzt sich Stefan Prumetz im direkten Duell durch, behält die Nerven und erhöht zum 3:0. Damit waren die Messen für die Racic-Truppe gelesen, zumindest zum Anschlusstor sollte es doch noch reichen. In Minute 83 setzt sich Kosovar Loshaj durch und kann sich als Elfmeter-Torschütze zum 3:1 feiern lassen. In weiterer Folge bewahrt in der 86. Minute Stefan Prumetz mit dem Treffer zum 4:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich zum zweiten Mal an diesem Tag in die Torschützenliste ein. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen SV Oberaich Grill-Stadtwerke Bruck beweisen, Phönix Mürzzuschlag trifft auf Parschlug und hofft auf einen Sieg.

Michael Schmidt, Spielertrainer Gußwerk:

"Der Gegner ist anfangs doch sehr tief gestanden, da fungierte das Führungstor dann quasi als Dosenöffner. Danach ist doch vieles leichter gegangen bzw. geht der Heimsieg aufgrund der spielerischen Überlegenheit dann auch vollauf in Ordnung. Natürlich wollen wir uns jetzt noch vornean in der Tabelle einbringen. Sobald eine der zwei momentan führenden Mannschaften Federn lässt, sind wir bereit zum einspringen."

 

Robert Tafeit

 

SC Gußwerk - Phönix Mürzzuschl.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung