Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Reife Darbietung - Die DSV Juniors lassen Oberaich nicht den Funken einer Chance!

DSV Juniors
SV Oberaich

In der 4. Runde der Gebietsliga Mürz duellierten sich der Tabellenzweite DSV Leoben Juniors und der Tabellenneunte SV Oberaich Grill-Stadtwerke Bruck. In der letzten Runde gewann DSV Leoben Juniors mit 3:1 gegen UFC HöZe Mariazell. Und auch diesmal gelang es der Kogler-Truppe sehr viel Spielfreudigkeit an den Tag zu legen bzw. dann schlussendlich einen hochverdienten Heimdreier einzufahren. Was dann gleichbedeutend damit ist, dass die Leobener ganz vorne in der Tabelle mitmischen. Was dann bei den Oberaichern nicht wirklich der Fall ist. Denn mit nur drei Punkten aus vier Spielen sind die Kraschitzer im unteren Bereich zum finden. Als Spielleiter fungierte vor 50 Zusehern, Martin Traintinger.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Patrik Kutlesa trifft nach 38 Minuten

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Das Bemühen ist zwar beiderseits vorhanden. Aber die beiden Defensivreihen erweisen sich vorerst als bestens organisiert. Demnach gibt es auch vorerst kein Durchkommen, ein Umstand, der sich dann in weiterer Folge aber doch entscheidend ändern sollte. In Minute 38 fasst sich Patrik Kutlesa ein Herz und vollendet eiskalt zum 1:0. Aber die Freude des Gastgebers ist dann nur von kurzer Dauer. Denn in der 41. Minute ist es Alessandro Mitkovski, der den 1:1-Halbzeitstand herstellt. Nach 45 Minuten beendet der Schiedsrichter Hälfte eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Oberaich steht auf verlorenen Posten

In Minute 52 setzt sich Patrik Kutlesa im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 2:1. Nachfolgend trifft Jan Makotschnig in der 57. Minute zum 3:1 für DSV Juniors und lässt die Zuschauer jubeln. In Minute 61 setzt sich dann derselbe Spieler bei einem Elfmeter durch und kann sich als Torschütze zum 4:1 feiern lassen. Anschließend nützt Patrik Kutlesa in Minute 72 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet zum 5:1 - zugleich auch dessen dritter Matchtreffer. Der Schlusspunkt ist dann für die Oberaicher reserviert - der eingewechselte Rene Strebinger markiert in der 78. Minute den 5:2-Spielendstand. Nach dem Schlusspfiff bejubelt DSV Juniors drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den SVU Mautern. Der SV Oberaich hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen den SV Breitenau die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter