Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Verfolgerduell! St. Lorenzen und Pöls müssen Federn im Titelkampf lassen!

Am 9. Spieltag prallten in der Gebietsliga Mur  der SV Bäckerei Gruber St. Lorenzen/Kn. und der FSC Zellstoff Pöls aufeinander. Und dabei war doch deutlich ersichtlich, dass zwei Mannschaften am Werk waren, die sich ganz oben in der Tabelle festgesetzt haben. Unterm Strich gesehen war dann aber weder die Schwendinger-Elf noch die Pölser wirklich zufrieden mit dem einen Zähler. Andererseits könnte dieser eine Punkte doch auch wieder ein ganz wichtiger gewesen sein. Eben weil man einem direkten Mitstreiter um den Titel zwei Zähler abgeknöpft hat. St. Lorenzen blieb damit auch im fünften Heimspiel unbesiegt. Aber auch die Pölser schwimmen weiterhin auf der Erfolgswelle, steht man nun doch schon sechs Spiele lang ohne Niederlage da.

 

Aufgrund der Punkteteilung heißt der lachende Dritte Neumarkt

Tabellenzweiter gegen den Dritten, eigentlich waren soweit alle Zutaten vorhanden, um ein richtig packendes Schlagerspiel serviert zu bekommen. Dazu kommt, dass St. Lorenzen alle vier Heimspiele gewonnen hat bzw. die Pölser zuletzt gleich fünf Siege auf die Habenseite verbuchen konnten. Und der Rundenschlager konnte dann schon das halten, was er im Vorfeld versprochen hat. Schon der Start verläuft verheißungsvoll, ein Kriechbaum-Treffer für den Gastgeber, wird aber wegen einer Abseitsstellung annulliert. Was dann aber auch die Pölser dazu veranlasst, aktiv in das Spielgeschehen einzugreifen. Und in der 19. Minute sollte es dann auch zum 0:1 kommen. Ein stark agierender Dominic Miedl bedient Philipp Neubauer, der kurzen Prozeß macht und das Runde im Eckigen versenkt. Thomas Rößler bietet sich dann die Gelegenheit auf den zweiten Treffer für die Gach-Truppe, Keeper Martin Bracher kann aber Schlimmeres verhindern. In der Schlussphase des ersten Durchgangs machen sich dann aber auch die Hausherren erfolgreich bemerkbar. Zuerst markiert Knipser vom Dienst, Lukas Kriechbaum das 1:1 (41.), anschließend zimmert Mario Sommer das Leder auf Aluminium - Halbzeitstand demnach auch 1:1.

AndreasHausbergerLorenzen Bildgröße ändern

St. Lorenzen Routinier Andreas Hausberger zählte gegen die Pölser zu den stärksten Akteuren seines Teams.

 

Nach vier Heimsiegen muss sich St. Lorenzen nun mit dem Remis begügen

Auch im zweiten Spielabschnitt schenken einander die beiden Mannschaften nichts. Wohlweislich haben die zwei Teams die Fühler nach einem vollen Erfolg ausgestreckt, woraus dann aber nichts werden sollte. Obwohl, nach einer gespielten Stunde hat es voll und ganz den Anschein, als würde St. Lorenzen in Richtung Siegerstraße abbiegen. Denn da verwandelt Stefan Sperdin einen Foulelfmeter sicher zur 2:1 Führung. Aber der Strafstoß war höchst umstritten, wie auch die drei Pölser gelben Karten wegen Kritik mehr als verdeutlichen. Was dann aber die Gäste dazu veranlasst auch in Unterzahl (Thomas Rößler sieht in der 68. Minute den gelb/roten Karton), auf das Gaspedal zu steigen. Bei einer dicken Chance von Florian Winter, steht dann auch das nötige Glück zur Seite. So steht es dann anstatt 3:1 in der 88. Minute eben 2:2. Thomas Krammer bringt einen scharfen Ball zur Mitte, diesen versenkt dann Philipp Neubauer per Hechtkopfball zum soweit doch leistungsgerechten Unentschieden. In der nächsten Runde gastiert St. Lorenzen am Sonntag, 16. Oktober um 10:30 Uhr in Spielberg. Die Pölser haben am Tag zuvor mit Spielbeginn um 15:00 Uhr das Team aus Neumarkt zu Gast.

 

SV ST. LORENZEN/KN. - FSC PÖLS 2:2 (1:1)

Sportplatz St. Lorenzen, 100 Zuseher, SR: Langer Manfred

Torfolge: 0:1 (19. Neubauer), 1:1 (41. Kriechbaum), 2:1 (60. Sperdin/Elfer), 2:2 (88. Neubauer)

Stimmen zum Spiel:

Rudolf Hollmann, Funktionär St. Lorenzen:

"Angesichts der Sitzer die wir ausgelassen haben, waren das ganz klar zwei verlorene Punkte für uns. Doppelt bitter auch, dass wir das Gegentor zum 2:2 in der unmittelbaren Schlussphase kassierten."

Martin Bauer, sportlicher Leiter Pöls:

"Die Punkteteilung geht soweit schon in Ordnung, jetzt gilt der Fokus aber soweit schon der nächsten Partie. Kommt doch Tabellenführer Neumarkt angerauscht zum Kräftemessen."

zum Gebietsliga Mur LIVE TICKER

Foto: Richard Purgstaller

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter