Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Faustdicke Überraschung! Wolfsberg fügt den Klöchern die erste Heimpleite zu!

Am 10. Spieltag prallten in der Gebietsliga Süd der SV Union Sturm Klöch und der SVU Steirerfleisch Wolfsberg aufeinander. Und dabei rechnete man allseits damit, dass die Hausherren Heimsieg Nummer 6 in Folge verbuchen können. Aber die Wolfsberger präsentierten sich von der kratzbürstigen Seite bzw. schafften es den Klöchern die erste Heimpleite zuzufügen. Was dann zugleich auch den ersten vollen Punktezuwachs auf dem fremden Grasgrün darstellt. Während den Klöchern nun wichtige Zähler im Titelkampf abgehen, konnten die Wolfsberger wichtiges Terrain im unteren Tabellenbereich gutmachen. Auf die Klöcher wartet nun in der nächsten Runde Titelaspirant Halbenrain, vielleicht gelingt es dort die verlorenen Punkte wieder gutzuschreiben.

 

Die Wolfsberger überraschen mit einem sehr couragierten Auftreten

Bei diesem Aufeinandertreffen verfügen im Vorhinein doch soweit die Klöcher über die besseren Karten. Denn der Tabellendritte konnte all seine fünf Heimspiele bei 27:7 Toren bisher gewinnen. Für die Wolfsberger hingegen reichte es bislang nur zu zwei Auswärtszählern. Aber es kommt erstens oft anders und zweitens als man denkt. Denn nicht die favoritisierten Klöcher, die im vorderen Tabellendrittel zu finden sind, sind es, die dem Spiel den Stempel aufdrücken. Sondern die auswärts noch sieglose Jauk-Truppe ist es, die das Zepter vom Start weg in die Hand nimmt. Und in der 10. Spielminute haben die Wolfsberger dann auch erstmalig Grund zum Jubel. Angreifer Tim Lo Duca, der eine ansehnliche Spielaktion erfolgreich abschließt, steht dabei im Mittelpunkt - 0:1. Wer jetzt damit rechnete, dass die mit Titelchancen behafteten Klöcher nun auf das Gaspedal steigen, wurde doch einigermaßen enttäuscht. Denn den Gästen gelingt es diesen knappen Vorsprung erfolgreich zu verwalten bzw. in die Halbzeitpause zu bringen.

Das Ausgleichstor war das einzige Klöcher Erfolgserlebnis

Der zweite Spielabschnitt beginnt dann für die Friedreich-Schützlinge vollauf wunschgemäß. Ist es doch Ivan Rancic, der Unsicherheiten in der Gästeabwehr zu nützen weiß und dann für den 1:1 Gleichstand verantwortlich zeichnet. Daraufhin entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, hüben wie drüben ist man sehr bemüht darum, entsprechende Vorteile zu verbuchen. Den Wolfsbergern gelingt dann das, was zuvor bei den Auswärtsauftritten nicht wirklich erfolgreich praktiziert wurde, nämlich zur erforderlichen Balance zu finden. So können die Gäste einerseits nach vorne hin Nadelstiche setzen bzw. wird dann die Defensive auch nicht vernachlässigt. Das war dann auch das Erfolgsrezept für den überraschenden Dreier in der Fremde, der dann in den Schlussminuten finalisiert wird. So sind es Tim Do Luca mit seinem zweiten Matchtreffer (86.) und der zuvor eingewechselte Sasa Besic (90.), die den 1:3 Spielendstand fixieren. In der nächsten Runde gastiert Klöch am Freitag, 21. Oktober um 19:00 Uhr in Halbenrain. Die Wolfsberger empfangen dann am Tag darauf mit Spielbeginn um 17:00 Uhr St. Marein/Graz.

 

SV KLÖCH - SVU WOLFSBERG 1:3 (0:1)

Traminerstadion, 80 Zuseher, SR: Dolliner Ewald

Torfolge: 0:1 (10. Lo Duca), 1:1 (46. Rancic), 1:2 (86. Lo Duca), 1:3 (90. Besic)

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Lamprecht, Sektionsleiter Wolfsberg:

"Unser Sieg mag möglicherweise überraschend kommen. Aber aufgrund der gegebenen Spielanteile geht der volle Erfolg auch vollends in Ordnung bzw. gibt es nichts zu rütteln daran."

zum Gebietsliga Süd LIVE TICKER

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter