Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Relegation-Rückspiel: Gnas schafft gegen St. Marein/Graz den Gebietsliga-Aufstieg!

Beim Relegations-Rückspiel trafen am Samstag der Vorletzte der Gebietsliga Süd, der USV St. Marein/Graz und der Zweite der 1. Klasse Süd B, der USV Gnas II aufeinander. Und dabei konnte eigentlich nur ein Fußballwunder den Gastgeber noch vor dem Abstieg retten. Konnten die spielstarken Gnaser doch das Hinrundenspiel gleich mit 5:0 für sich entscheiden. Die Gäste beschränken sich dann auch weitgehenst darauf, den starken Vorsprung soweit sicher über die Distanz zu bringen. Was dann auch gelingen sollte, so darf Gnas II dann über den Wiederaufstieg in die Gebietsliga jubeln. St. Marein/Graz steht nun ein Neubeginn in der 1. Klasse bevor.

 

Die erste Hälfte verläuft torlos

Die Truppe von Trainer Erwin Rosenberger steht beim Rückspiel aufgrund der 0:5-Klatsche beim ersten Spiel, ganz gehörig mit dem Rücken zur Wand. Entsprechend offensiv orientiert gehen die Hausherren dann auch an die Sache heran. Stets im Wissen, dass wenn man in einen Konter läuft, die Sache endgültig gegessen ist. Denn sieben Treffer werden den St. Mareinern, die nicht zu den effizientesten Tormachern zählen, wohl kaum gelingen. Das Bemühen kann man dem Gastgeber dann auch nicht absprechen. Aber die Gnaser, die ein verstärktes Augenmerk auf die Defensive werfen, lassen vorerst überhaupt nichts anbrennen. Was St. Marein/Graz auch immer versucht, die Gäste wissen vorerst permanent eine passende Antwort darauf. Demnach kommt es dann auch wenig überraschend, dass es mit torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause geht.

RIP 150911 046 Bildgröße ändern

Mit seinen drei Toren beim Hinspiel legte Stefan Klenner den Grundstein zum Gnaser Aufstieg in die Gebietsliga.

 

Gnas lässt nicht viel anbrennen

Unverändertes Bild dann auch nach dem Seitenwechsel. St. Marein/Graz, man agiert schon mit dem Mute der Verzweiflung, ist zwar sehr oft in der Hälfte des Gegners zu finden. Letztendlich aber sollte dann unterm Stirich nichts Gewinnbringende herausschauen. Bis zur 53. Minute, denn da gelingt es Daniel Niederl mit 1:0 in Führung zu bringen. Was dann aber in weiterer Folge die Fink-Schützlinge nicht wirklich in ihren Grundfesten erschüttern sollte. Denn trotz des Verlusttores agieren die Gäste, die im Spiel nach vorne viel schuldig bleiben, sehr abgezockt bzw. gelingt es dann in der noch verbleibenden Spielzeit den Kasten rein zu halten. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass es beim Spielstand von 1:0 bleiben sollte. Damit muss St. Marein/Graz den Weg in die 1. Klasse antreten. Gnas II darf sich hingegen über den Wiederaufstieg in die Gebietsliga freuen.

 

USV ST. MAREIN/GRAZ - USV GNAS II 1:0 (0:0)

Gesamtscore: 1:5

Sportplatz St. Marein/Graz, 250 Zuseher, SR: Rene Feldbaumer

USV St. Marein/Graz: Kober, Kohlfürst (66. Neumeister), Baumkircher, Farnleitner, D. Gross, D. Niederl, Beciri (81. Herzog), M. Gross, Schönberger, Fuchs, Moser

USV Gnas II: Rauch (85. Puster), Klenner, Fink, Puntigam, Geigl, Scheucher, Roth, Fayyaz (79. Michelic), Suppan, M. Niederl (69. Platzer), E. Niederl

Tor: 1:0 (53. D. Niederl)

gelbe Karte: Schönberger (Marein)

Stimmen zum Spiel:

Philipp Rosenberger, Sektionsleiter St. Marein/Graz:

"Wie schon beim ersten Spiel ist uns auch diesmal ein starker Start gelungen. Wir waren bemüht darum stabil zu stehen bzw. ist es dann auch gelungen uns mit Ehre und Würde aus der Gebietsliga zu verabschieden. Jetzt gilt es uns neu zu finden und dann wiederum eine entsprechende Aufbauarbeit zu betreiben."

Markus Fink, Trainer Gnas II:

"Das 5:0 aus dem ersten Spiel war dann doch mittragend dafür, dass wir relativ entspannt an die Sache herangehen gehen konnten. Wenngleich uns dann aber sehr wenig gelungen ist. Letztendlich aber ist das wohl die schönste Niederlage, die uns passieren hat können. Jetzt wollen wir uns auch in der Gebietsliga ordentlich ins Zeug legen bzw. geht nun darum sich vorerst einmal dort zu etablieren."

zum Relegations LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung