Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

St. Stefan knöpft Spitzenreiter Hengsberg einen Punkt ab

Die Kicker des USV Hengsberg, aus der Gebietsliga West, bekamen es am Freitag mit der Elf des SVU St. Stefan zu tun. In der ersten Hälfte konnten sich die ersatzgeschwächten Gastgeber Vorteile erarbeiten und präsentierten sich gefährlicher. Die Gäste aus St. Stefan ließen sich aber nicht verunsichern, kämpften beherzt und wurden schließlich mit einem 2:2 gegen den Spitzenreiter belohnt. Jetzt Trainingslager buchen!

Heimelf gefährlicher

Beide Mannschaften gehen ambitioniert in das Spiel und versuchen von Beginn an den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Etwas besser in die Partie finden allerdings die Hausherren, denn die Hengsberger können sich schnell Vorteile erarbeiten und das Heft in die Hand nehmen. Die Gastgeber versuchen gefällig nach vorne zu spielen und können nach rund einer halben Stunde laut aufjubeln. Urban Cander, der an diesem Spieltag als Innenverteidiger auflaufen muss, kann einen Elfer nützen und so Hengsberg in Führung bringen. Die Gäste aus St. Stefan zeigen sich davon unbeeindruckt, halten tapfer dagegen und können in der 39. Minute ausgleichen. Dieses Mal nützt Patrick Seidnitzer einen Strafstoß. Kurz vor dem Pausenpfiff gelingt den Heimischen der erneute Führungstreffer. Stefan Sackl übernimmt volley und zieht ins lange Eck ab. 

St. Stefan eiskalt

Die Hengsberger präsentieren sich in der zweiten Hälfte etwas verhalten und lassen die Auswärtigen kommen. St. Stefan kann diese Situation gut ausnützen und in der 65. Minute verdient zum 2:2 ausgleichen. Manfred Hribersek lässt die Hengsberger-Hintermannschaft aussteigen und drückt das Runde über die Linie. Beide Mannschaften kämpfen in weiterer Folge beherzt und versuchen sich gegenseitig nichts zu schenken. Die Hausherren kommen zu der einen oder anderen guten Chance, scheitern aber an der Verwertung bzw. haben bei einem Lattenschuss Pech. Auch die Gäste spielen gefällig nach vorne und reklamieren einmal auch Elfmeter, doch die Pfeife des Unparteiischen bleibt stumm. Es bleibt also beim 2:2. 

Egon Meixner (Trainer Hengsberg): "Wir waren ersatzgeschwächt, haben die erste Halbzeit aber komplett bestimmt. St. Stefan hat zwar gut dagegen gehalten, aber wir waren einfach die gefährlichere Mannschaft. In der zweiten Hälfte haben wir etwas verhalten agiert. St. Stefan hat diese Situation gut ausgenützt und verdient das 2:2 gemacht. Nach dem Ausgleich ging es hin und her. Wir hatten ein, zwei gute Chancen aber auch St. Stefan war noch sehr bemüht. Meiner Meinung nach geht das X schon in Ordnung." 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter