Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der bereits festehende Meister Hengsberg präsentiert sich gegen Flavia Solva in Geberlaune!

USV Hengsberg
SV Flavia Solva

Am Samstag empfing USV Hengsberg vor eigenem Publikum den Tabellenzwölften SV Flavia Solva. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Das Hinrundenspiel endete mit einem 3:0-Sieg der Hengsberger und auch diesmal hatte der bereits feststehende Meister die Nase wiederum klar vorne. Für Flavia Solva hingegen hat das Zittern noch kein Ende, am letzten Spieltag wird es sich weisen ob die Horvat-Truppe es schafft den Klassenerhalt sicherzustellen. Als Spielleiter fungierte Walter Kumpitsch und er bekam es dann mit einer erwartet spielstarken Heimmannschaft zu tun.

€ 100 Joker-Wette: Gewinnen Sie Ihre erste Wette auf bwin nicht, bekommen Sie den Einsatz als FreeBet zurück!

Dino Prskalo bringt Hengsberg früh in Front

USV Hengsberg wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. In der 3. Minute geht Hengsberg bereits in Führung, Dino Prskalo stellt per Freistoß auf 1:0. Worauf die Gäste dann aber bald schon eine Antwort wissen. Denn vier Minuten später, in der 7. Minute können die Gäste ausgleichen, Kapitän Niklas Deutschmann verwandelt einen Elfmeter zum 1:1. Edin Colic bringt Hengsberg in der 34. Minute wieder auf die Siegerstraße, er tirfft zum 2:1. Von diesem Zeitpunkt weg wird die Präsenz der Hausherren dann doch von Mal zu Mal vehementer. Aber den Gästen gelingt es dann vorerst mit sehr viel Einsatzbereitschaft weiteren Schaden abzuwenden. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Flavia Solva kann wenig dagegensetzen

Im zweiten Durchgang geht es dann aber Schlag auf Schlag, jetzt kann die Schwarz-Elf die spielerische Überlegenheit auch in Treffer ummünzen. Minute 51, Dino Prskalo, 39. Saisontreffer: Der Angreifer von Hengsberg kann auf 3:1 für die Hausherren stellen. In der 61. Minute kann die Heimmannschaft in Person von Urban Cander für die Vorentscheidung sorgen, er bringt den Tabellenführer mit 4:1 in Front. Stefan Sackl macht in der 67. Minute endgültig den Sack zu, er trifft zum 5:1. Manuel Krenn kann in der 81. Minute noch einen Treffer für die Gäste aus Flavia erzielen, mehr als Ergebniskosmetik ist dieser Treffer allerdings nicht. Den Schlusspunkt in einer torreichen Partie setzt Stefan Sackl in der 88. Minute, er stellt den 6:2 Endstand her. In der letzten Runde gastiert Hengsberg in Wies - Flavia Solva besitzt gegen Heiligenkreuz/Allerheiligen II das Heimrecht und braucht dringend Punkte um in der Klasse zu bleiben.

 

Klaus Hainz, sportlicher Leiter Hengsberg:

„Das gesamte Team freut der Aufstieg sehr, auch unseren Trainer, der leider nicht beim Spiel anwesend sein konnte, sich dennoch enorm freut.“

 

Robert Tafeit

 

USV Hengsberg - SV Flavia Solva

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung