Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Kellerderby - Die Eibiswalder verfügen gegenüber den Ligistern über den längeren Atem!

SV Eibiswald
FC Ligist

In der Gebietsliga West empfing der Tabellenvierzehnte SV Raiffeisen Eibiswald in der 4. Runde den Tabellendreizehnten FC Raiffeisen Ligist und die Zuseher dürfen sich auf ein echtes Sechs-Punkte-Spiel freuen. Wer wird am Ende diese wichtigen Punkte für sich verbuchen können? Letztendlich war es dann die Kumer-Truppe, die einen ganz wichtigen Heimsieg gutschreiben konnte. Dabei gelang es auch einen 0:1-Rückstand wettzumachen bzw. letztendlich dann noch in einen Sieg umzuwandeln. Die Ligister laufen damit auch weiterhin immer noch dem ersten Zähler hinterher. Als Spielleiter fungierte vor 150 Zusehern, Karl-Anton Kritschey, assistiert wurde er von Ewald Dolliner.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Goran Milicevic bringt Ligist in Front

Zu Beginn werfen sich die Gäste mächtig ins Zeug. Der Wille war beinahe greifbar, endlich die ersten Punkte gutschreiben zu können. In der 27. Minute wird Ligist dann auch für die vehementen Bemühungen belohnt. Goran Milicevic ist es, der das Leder zum 0:1 über die Torlinie befördert. Was dann aber in weiterer Folge doch der Weckruf für Eibiswald war. Denn von diesem Zeitpunkt an wird auch von den Hausherren das Offensivspiel entsprechend forciert. In der 41. Minute kommt es dann zum 1:1 - Jure Bracko heißt der Torschütze. Augenblicke vor dem Seitenwechsel legt der Gastgeber dann noch nach - so ist Lukas Klug, der in der 45. Minute den 2:1-Halbzeitstand markiert. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Eibiswald lässt nichts mehr anbrennen

Jure Bracko lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft dann in Minute 51 mit seinem zweiten Matchtreffer zum 3:1. Dieses Tor verleiht dem Gastgeber dann doch den nötigen Rückhalt für die noch verbleibende Spielzeit. Dann und wann gelingt es Ligist zwar noch für Nadelstiche zu sorgen, unterm Strich schaut aber nichts mehr Zählbares heraus. So bringen die Eibiswalder, die sich auf das verwalten beschränken, den Zweitorevorsprung dann auch sicher über die Ziellinie - Spielendstand 3:1. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Eibiswald drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Hlg. Kreuz/Allerheiligen II. Der FC Ligist hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen den FC Ehrenhausen die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung