Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Leader St. Veit/S. lässt Wettmannstätten nicht den Funken einer Chance!

Tus St. Veit/S.
UFC Wettmannstätten

In der 5. Runde der Gebietsliga West duellierten sich der Tabellenerste Tus St. Veit in der Südsteiermark und der Tabellenfünfte UFC Haring-Group Wettmannstätten. In der letzten Runde remisierte Tus St. Veit in der Südsteiermark mit 2:2 gegen SV Pitschgau. Im letzten direkten Duell trennten sich beide Mannschaften mit einem Remis. Diesmal aber hatten die Trummer-Schützlinge die Nase klar vorne. Mit diesem klaren Heimerfolg ist es dem Gastgeber auch gelungen, sich entsprechend an der Tabellenspitze zu behaupten. Wettmannstätten wurde doch desöfteren die Grenze aufgezeigt, trotzdem gilt es im Lager der Krenn-Truppe mit dem bisher Gezeigten soweit zufrieden zu sein. Als Spielleiter fungierte vor 100 Zusehern, Gerhard Holzmann.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Denis Omanovic mit dem Doppelpack für die Hausherren

Tus St. Veit/S. kommt deutlich frischer aus der Kabine und lässt die Fans mit einem raschen Treffer jubeln. Denis Omanovic befördert in der 4. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Tus St. Veit/S. spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. Der selbe Spieler bewahrt dann in der 13. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 2:0. In der Folge muss der Schiedsrichter innerhalb kurzer Zeit mehrmals in die Brusttasche greifen, insgesamt kommt es zu sieben Verwarnungen. In weiterer Folge macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Die Gäste stehen auf verlorenen Posten

In Minute 50 setzt sich dann Goran Alenc durch und kann sich als Torschütze zum 3:0 feiern lassen. Was dann klarerweise auch schon die Vorentscheidung darstellt. Denn Wettmannstätten ist dann nicht mehr in der Lage, sich so einzubringen, dass die Begegnung noch ins wanken gekommen wäre. So kommt es dann auch, dass St. Veit/S. das Spiel ganz klar dominiert bzw. kontrolliert. Die eine oder andere vielversprechende Möglichkeit wird dabei ausgelassen - so bleibt es dann auch beim 3:0-Spielendstand. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen den ASK Voitsberg II beweisen, der UFC Wettmannstätten trifft auf den SVU St. Stefan/St. und hofft dabei sein Punktekonto aufstocken zu können.

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter